Freitag, 12. April 2019

Rezension zu „Klar ist es Liebe“ von Sandy Hall

Rezension zu 
„Klar ist es Liebe“ 
von Sandy Hall
Cover: Sauerländer





Buchdetails

ISBN: 9783737352093
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 272 Seiten
Verlag: FISCHER Sauerländer
Erscheinungsdatum: 20.08.2015

Das aktuelle Hörbuch ist am 20.08.2015 bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag erschienen.





Inhalt:

Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden

Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben den gleichen College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen die gleichen Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Durch die vielen Perspektivwechsel fliegt man nur so durch die Seiten. Ich habe das Buch in einem Rutsch an einem Vormittag gelesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Diese Liebesgeschichte war durch die Erzählweise, durch die 14 Erzähler, die sich relativ schnell abgewechselt haben, mal etwas anderes. Die beiden Protagonisten Lea und Gabe kamen nur nie selbst zu Wort. Das war einfach mal interessant und etwas Besonders. Ich hatte viel Spaß und fühlte mich gut unterhalten.

Lea und Gabe hätte ich ab und zu gerne mal kräftig geschüttelt. Sie durch die vielen verschiedenen Augen zu beobachten, zu sehen, wie sie sich selbst das Leben und die Liebe schwer gemacht haben,hat mich zwischendurch immer wieder den Kopf schütteln lassen. Die beiden waren so süß, aber so blind. Eine absolut niedliche Geschichte.

Obwohl wir die Liebesgeschichte nur so beobachten, von Dritten erzählt bekommen, kamen die Gefühle nicht zu kurz. Das Knistern zwischen Lea und Gabe ist bei mir angekommen, ich konnte mit ihnen fühlen und hätte ihnen ab und zu gerne mal einen Schubs in die richtige Richtung gegeben. Genau wie die 14 Erzähler habe ich auf ein Happy End hingefiebert und den Werdegang der beiden mit Spannung verfolgt. Es gab Schritte nach vorne aber auch immer wieder Rückschläge, es war zum Verzweifeln und Haare raufen.

Eine schöne, so süße Liebesgeschichte, die mich gut unterhalten und die ich mit Spannung verfolgt habe. Dazu viele liebenswerte und unterschiedliche Charaktere, die der Geschichte ihren besonderen Charme verliehen haben.

Fazit:

Eine niedliche und süße Liebesgeschichte. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.