Mittwoch, 1. Januar 2020

Mit Büchern durch den Winter ~ "Joey-Das Geheimnis von Swake Valley" von Christine Bouzrou


"Joey - Das Geheimnis von Swake Valley" von Christine Bouzrou spielt im tiefsten Winter in North Carolina zur Vorweihnachtszeit.  Glitzernde weiße Tannen, geschmückte Häuser und Läden, der Duft der Weihnachtsbäckerei, Zuckerstangen, Weihnachtsmarkt,ein Backwettbewerb zur Weihnachtszeit, verliebte Herzen. Harmonie pur.Und doch hängt ein tiefer Schatten über dieser kleinen verschneiten Stadt und ihren Einwohnern , der Weihnachten seinen Glanz nehmen könnte. Wenn nicht...

Sandy, Mitte dreißig, dunkelhäutig und Witwe, zieht mit ihrem achtjährigen Sohn Joey in die Heimat ihres Mannes. Dort werden beide von ihrem verbitterten Nachbarn nicht gerade nett empfangen. Er mag keine Menschen und dunkelhäutige schon mal gar nicht. Einzig allein die gutmütige Krämer Frau Old Martha, empfängt die beiden mit offenen Armen in Swake Valley. Als Sandys Sohn Joey in einem Schneesturm in Gefahr gerät, lernt Sandy auch Marthas Sohn Kevin kennen und verliebt sich in ihn. Schnell erkennt Sandy, dass es bei den Bewohnern dieser kleinen verschneiten Stadt einige Geheimnisse und Gerüchte gibt. So, wie über den in einer Hütte im Wald lebenden, wirren Sam, der Frau und Kind umgebracht haben soll und Joey für seinen Sohn hält. Aber auch Old Martha trägt eine schwere Last mit sich herum.Bald merken die Einwohner von Swake Valley, dass der kleine Joey etwas ganz Besonderes ist ,der in Swake Valley einige Wunder vollbringen wird. Doch dann, kurz vor Weihnachten passiert etwas Schlimmes, und nun braucht Joey selbst ein Wunder.

Das Besondere an diesem Buch, ist auf jeden Fall Joey, der den Erwachsenen eine Lektion in  Sachen Liebe, Vergebung und Toleranz erteilt und einer ganzen Stadt die Leviten liest. Eine zu Herzen gehende Geschichte und doch fehlt es nicht an Spannung und Dramatik in diesem Buch.

Textauszug:

Die Angst vor dem Tier und gleichzeitig die Sorge um ihr Kind schossen ihr Insulin auf Höchstmaß. Sie musste es tun, dachte sie, als immer noch keine Spur von Joey zu sehen war. Sie musste allen Mut zusammennehmen und dort hinaus, so lange das Tier noch den Kopf im Kofferraum hatte. Mit klopfendem Herzen und ganz langsam öffnete Sandy die Fahrertür. Langsam setzte sie einen Fuß in den Schnee, zog den anderen nach und erschrak kurz, als das Tier einen brummigen Laut von sich gab. Dann hörte sie nur noch ein lautes Schmatzen. Sie lehnte leise die Tür an, stark darauf bedacht, dass sie nicht einschnappte und den Bären auf sie aufmerksam machte, immer den Blick Richtung Kofferraum. Das Tier war immer noch halb im Kofferraum und sie bewegte sich langsam zur anderen Straßenseite, dort, wo Joey hinter den Bäumen verschwunden war. Trotz aller Vorsicht konnte Sandy jedoch nichts gegen das Geräusch tun, das der Schnee unter ihren Schritten machte. Dennoch ging sie zaghaft Schritt für Schritt weiter. Trotz der Kälte und des eisigen Windes lief Sandy der Angstschweiß aus sämtlichen Poren. Sie musste immer wieder die Augen zukneifen, hart trieb ihr der Wind die  eisigen Schneeflocken ins Gesicht. Immer noch keine Spur von Joey. Das gibt es doch gar nicht! Die Angst um ihr Kind ließ sie alle Vorsicht vergessen. „Jooooey“, rief sie nun laut in den Wald hinein, die Angst lähmte sie fast, die Kälte dazu ließ ihr fast die Sinne schwinden. Sie war verzweifelt, wie eine Mutter nur verzweifelt sein konnte, wenn ihr Kind in Gefahr war. Plötzlich hörte sie eine männliche Stimme, die sie kurz zusammenfahren ließ! „M’am, bewegen Sie sich jetzt bloß nicht, bleiben Sie ganz still stehen.“ Sandy gefror zu Eis, als sie nun wahrnahm, dass ....

Ich habe Christine Bouzrou eine Frage zu Weihnachten gestellt.

Was bedeutet Weihnachten für dich? 

Ich liebe diese Adventszeit und schrieb da auch ein Gedicht drüber. Der Duft, die vielen Lichter, die Musik und  die vielen Kindheitserinnerungen. Diese Zeit wärmt das Herz und die Seele.

Joey bildet den Abschluss meiner Winterakion. Ich hoffe ihr konntet ein paar schöne Bücher entdecken.

Alles Gute im Jahr 2020
Eure Christine

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.