Mittwoch, 5. September 2018

Rezension zu „Naruto 32“ von Masashi Kishimoto


Rezension zu 
„Naruto 32“ 
von Masashi Kishimoto

Cover: Carlsen



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 22.09.2008
Aktuelle Ausgabe: 22.09.2008
VerlagCarlsen
ISBN: 9783551779823
Flexibler Einband 192 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

Ein neuer Auftrag wartet auf Naruto und Sakura. Dazu werden sie dem Gruppenführer Yamato zugeteilt. Der Dritte im Bunde ist ein unheimlicher Junge namens Sai, der vom zwielichtigen Danzo empfohlen wurde. Danzo wollte damals Hokage der dritten Generation werden, musste aber Meister Sarutobi den Vortritt lassen. Meisterin Tsunade traut weder ihm noch Sai über den Weg...

Meine Meinung:

Dieser Band hält viele neue Gesichter bereit.

Der neue Gruppenführer von Naruto und Sakura - Yamato - wird vorgestellt.
Dann taucht Sai auf, ein Schüler Danzous, eines früheren Anwärters auf den Hokageposten. 


Naruto versucht ein Team für seine Mission zur Rettung Sasukes aufzustellen, da Team 7 unterbesetzt ist. Aber es will ihm nicht recht gelingen. Sai taucht auf, doch sowohl Sakura als auch Naruto sind nicht glücklich darüber mit ihm zusammenarbeiten zu müssen. Dennoch akzeptieren seine Hilfe, denn sie hoffen dadurch vielleicht Sasuke zu treffen.

Naruto fällt es schwer sich mit Sai anzufreunden. Sai hält nichts von Sasuke, was Naruto sauer aufstößt. Sie geraten in Streit. Yamato stoppt den Kampf. Er zwingt sie miteinander auszukommen. Sie müssen eine Nacht in einer Heilquelle verbringen um das Team zu stärken, doch Sai stellt Naruto und seine Männlichkeit und Kraft in Frage. Er beleidigt Naruto immer wieder. Sai kennt keine Emotionen, hat dadurch Probleme mit zwischenmenschlichen Beziehungen und diese zu verstehen.

Dieser Band ist nicht ganz so sehr von actiongeladenen Szenen geprägt und eher unspektakulär. Dennoch ganz interessant.

Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt, sollte man bei Band 1 anfangen zu lesen um die Zusammenhänge zu erfassen. 

Ich muss sagen, ich werde immer wieder aufs Neue überrascht.

Fazit:

Leseempfehlung für junge - und auch ältere - Manga-Fans! Eine spannende Reihe, die hier aber im Gegensatz zu den vorangegangen Teilen etwas abfällt.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.