Freitag, 28. September 2018

Rezension zu „Cinder & Ella“ von Kelly Oram

***WERBUNG***
Rezension zu 
„Cinder & Ella“ 
von Kelly Oram


Cover: One







Buchdetails

ISBN: 9783846600702
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 376 Seiten
Verlag: ONE
Erscheinungsdatum: 28.09.2018








Inhalt:

Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, frisch und lebendig, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Einmal angefangen konnte ich das Buch  nicht mehr zur Seiten legen, haben die halbe Nacht durchgelesen bis ich am Ende angekommen bin. Die Geschichte hat einen richtigen Sog auf mich ausgeübt.

Die Handlung und deren Verlauf hat mir sehr gut gefallen. Eine Geschichte, die mich von der ersten Seite an völlig vereinnahmt und mitgenommen hat. Unheimlich mitreißend und packend, herzerwärmend und traurig, romantisch und gefühlsgeladen, aber auch erfrischend und amüsant. Eine absolut gelungene Mischung. Ich bin völlig begeistert.

Ellas Geschichte ist sehr traurig. Ich habe so mit ihr gelitten und gehofft, war wütend und traurig, aber auch hoffnungsvoll. Ich habe regelrecht mit ihr gefiebert und erlebt. Der Autorin ist es wunderbar gelungen, die Gefühle direkt zum Leser zu transportieren.
Ella tat mir so unendlich leid. Erst der Schreckliche Unfall und dann diese grauenhafte Stieffamilie und die Schüler. Es war wirklich zum Verzweifeln, dabei habe ich mir für Ella einfach nur etwas Besseres gewünscht. Sie erhält am Anfang keine Rückendeckung, keine emotionale Unterstützung, nur medizinische. Auch wenn die Situation für alle schwer ist, ist es doch traurig und erschütternd mit anzusehen - und sehr authentisch. Im Laufe der Geschichte findet Ella Freunde, manche Figuren haben mich wirklich überrascht, andere wiederum enttäuscht. Einige konnte ich verstehen, dennoch ist dies kein Grund, Ella so zu behandeln.
Ella hat einen weiten Weg vor sich, voller Steine und Hürden, die es zu überwinden gilt, voller Mobbing und Vorurteile, voller Schmerz und Trauer. Aber immer mit einem Lichtblick am Horizont. Denn Cinder ist ihr eine wunderbare Unterstützung und baut sie auf. Auch wenn diese wunderbare Freundschaft plötzlich zu zerbrechen droht.

Die Charaktere sind lebendig und facettenreich gezeichnet. Sie entwickeln sich weiter, haben alle ihre Fehler und guten Seiten, handeln nachvollziehbar. Beim Blick hinter die Fassade kann man selbst die nicht ganz so sympathischen Figuren verstehen, auch wenn ich das Verhalten dennoch nicht gut heißen kann.
Die Nebencharaktere sind ebenfalls sehr vielseitig und abwechslungsreich und bringen viel Farbe in die Handlung, Vivian und ihre Dads sind einfach klasse und mir unheimlich ans Herz gewachsen.

Ella und Cinder muss man einfach lieben. Die beiden sind toll zusammen, unheimlich vertraut, witzig und unterhaltsam. Beim ersten Zusammentreffen sprühen die Funken, ein Schlagabtausch jagt den nächsten. Cinder ist unheimlich von sich eingenommen und arrogant, aber auch wieder so zuckersüß und beweist an manchen Stellen eine Reife, die man ihm so gar nicht zugetraut hat.

Eine wundervolle und sehr emotionale Geschichte, die bewegt und fesselt, berührt und packt, die mich vollkommen vereinnahmt hat. Ich bin absolut begeistert von Ella und Cinder! Ein grandioses Buch, ein Highlight!

Fazit:

Eine emotionsgeladene Geschichte, in die ich mich komplett und unwiderruflich verliebt habe. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.