Montag, 17. September 2018

Rezension zu „Celesta: Staub und Schatten“ von Diana Dettmann

Rezension zu 
„Celesta: Staub und Schatten“ 
von Diana Dettmann


Cover: Dark Diamonds






Buchdetails

ISBN: 9783646300918
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 426 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erscheinungsdatum: 30.08.2018
Teil 2 der Reihe"Celesta"







Inhalt:

**Nichts ist so, wie es scheint…** 
Emma hat endlich herausgefunden, was ihr wahres Wesen ist, kommt aber weder mit ihren Fähigkeiten noch mit ihrer neuen Umgebung zurecht. Ihr rebellisches Herz hat sich längst schon einen anderen Weg gesucht als den ihrer Art vorgezeichneten und seine Bestimmung ausgerechnet in dem Cinder Quinn gefunden – für einen Celesta eine Todsünde, die es mit dem eigenen Leben zu bezahlen gilt. Zusammen mit Quinn gelingt ihr eine spektakuläre Flucht vor der Rache ihres Clans, doch auch der neue Zufluchtsort im Kreise von Quinns Familie verspricht ihr keine Sicherheit. Denn Quinn ist der rechtmäßige Anwärter auf den Posten des Clanführers und schnell wird klar, dass er von seinem Clan nicht als Anführer akzeptiert werden wird, wenn Emma an seiner Seite bleibt. Und plötzlich hängt Emmas weiteres Leben von seiner Entscheidung ab…

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach in der Wortwahl, dennoch sehr einnehmend und fesselnd, emotionsgeladen, bildhaft, schnell und flüssig zu lesen. Der Wiedereinstieg in die Handlung ist mir allerdings nicht ganz so leicht gefallen. Es hat etwas gedauert, bis ich mich wieder an die Hintergründe erinnern konnte und einen Bezug zu den Figuren und den bisherigen Ereignissen aufbauen konnte. Hier hat mir eindeutig ein kleiner und schneller Rückblick in die vergangene Handlung gefehlt. Es ist zu viel Zeit zwischen den Erscheinungsterminen der beiden Teile vergangen. Ich hoffe Teil 3 lässt nicht so lange auf sich warten. 

Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat eine mysteriöse Welt erschaffen, eine geheimnisvolle Atmosphäre, eine düstere Stimmung. Noch packender, aber auch noch dunkler als zuvor. Packend und fesselnd malt sie bildgewaltige Szenarien, die mich im Lesen haben Stocken und die Luft anhalten lassen. Manche Erlebnisse sind wirklich schrecklich und grauenvoll. Die Protagonistin Emma muss einiges mitmachen und erlebt viele schlimme Dinge, aufgrund derer sie sich sehr verändert. Ihre Entwicklung ist aber aufgrund der schrecklichen Erlebnisse vollkommen nachvollziehbar. Quinn hätte ich am liebsten schon gleich von Anfang an in regelmäßigen Abständen gerne mal kräftig durchgeschüttelt. Sein Verhalten war für mich unmöglich, so ein Idiot, anders kann man es nicht sagen. 

Die Handlung und deren Verlauf konnten mich vollkommen überzeugen und packen und fesseln. Die Geschichte war absolut unvorhersehbar und birgt so einiges, hat es wirklich in sich. Ich hatte bis zum Ende keine Ahnung, in welche Richtung sich die Handlung entwickeln würde, wem man hier trauen kann und wer falsch spielt - ehrlich gesagt, weiß ich es immer noch nicht - und bin deshalb umso mehr auf die Fortsetzung gespannt. 

Es ist sehr viel passiert. Unerwartete und unglaubliche Wendungen, überraschende Offenbarungen und nicht vorhersehbare Ereignisse haben die Geschichte immer wieder auf einen anderen Weg gebracht und alles bisher vermutete über den Haufen geworfen. Die Spannung war von Beginn an vorhanden und nahm stetig zu. Actionreiche Szenen, spannende Momente, noch mehr Geheimnisse und Rätsel, vielseitige Charaktere und Wesen, sowie wirre und verwirrende Gefühle gepaart mit großen Emotionen bieten eine großartige, abwechslungsreiche und geniale Mischung. 
War wirklich alles ein Trugschluss, alles ein geplantes Verwirrspiel und eine große Lüge, stellt sich alles als falsch heraus, an das Emma bisher geglaubt hat? Am Ende ist nichts wie es zuvor war.

Die Charaktere sind sehr plastisch, facettenreich und lebendig gezeichnet. Manche bleiben bis zum Schluss geheimnisvoll und unergründlich, andere sind sofort zu durchschauen, manche mochte ich sofort, andere konnten mich im Laufe der Handlung von sich überzeugen. 
Eine große Vielfalt und Vielschichtigkeit bieten die Figuren, eine bunte und vielseitige Abwechslung. Mir manchen konnte ich richtig fiebern, hoffen und bangen, anderen hätte ich am liebsten den Hals umgedreht. 
Besonders Jasper und Finn haben mich überrascht. Sie sind mir sehr ans Herz gewachsen und konnten mich durch ihr Handeln überzeugen. 
Fox, Quinns Schwester, hätte ich am liebsten aus der Geschichte ausradiert. Sie ist einfach schrecklich und ich habe Quinn dafür gehasst, dass er im Grunde tut, was sie verlangt. 
Emma tat mir so unheimlich leid. Sie ist eine starke und taffe junge Frau, doch auch sie ist irgendwann am Ende ihrer Kräfte angelangt. Sie muss so viel erleiden und durchmachen, ich habe so mit ihr gelitten - und Quinn dafür noch mehr gehasst. Sie wirkt am Ende zerbrechlich und gebrochen. Doch sie gibt nicht auf, will sich wieder aus ihrem tiefen Loch freischaufeln und dem großen Ganzen auf die Spur kommen.

Diese Reihenfortsetzung hat mich noch mehr gepackt, hat mich vollkommen überrascht und gefesselt. Sie hat mir eine spannende und unterhaltsame, aufwühlende und packende, nervenaufreibende und gefühlsintensive Lesezeit beschert. Ich bin begeistert von dieser Reihe und gespannt, wohin die Reise noch führt.

Fazit:

Noch düsterer, spannender, überraschender und geheimnisvoller, eine grandiose Geschichte. Absolute Leseempfehlung! 
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.