Donnerstag, 19. Juli 2018

Rezension zu „Winston Brothers: Wherever you go" von Penny Reid

Rezension zu 
„Winston Brothers: Wherever you go" 
von Penny Reid

Cover: Forever





Buchdetails

ISBN: 9783958182707
Sprache: Deutsch
Ausgabe: E-Buch Text
E-Buch Text 400 Seiten
Verlag: Forever
Erscheinungsdatum: 02.07.2018







Inhalt:

Willkommen in Green Valley, Tennessee, der Stadt der Brüder, Bärte und Biker!

Die Zwillinge Beau und Duane Winston teilen zwar ihr verboten gutes Aussehen, ansonsten könnten sie jedoch verschiedener nicht sein. Wo Beau freundlich und zuvorkommend ist, ist Duane verschlossen und grüblerisch. Kein Wunder, dass Jessica James schon seit Jahren heimlich für Beau schwärmt, während Duane ihr nur Ablehnung entgegen bringt. Doch als Jessica nach dem College in ihre Heimat Green Valley, Tennessee, zurückkehrt, kommt es zu einer folgenschweren Verwechslung (inklusive intensiven Knutschens) und Jessica befindet sich mitten im Gefühlschaos. Zumal ihre Rückkehr in die heimatliche Kleinstadt eigentlich sowieso nur kurzfristig sein soll. Aber Duane Winston ist nicht nur schwer zu verstehen, er ist noch schwerer hinter sich zu lassen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker und leicht, schlicht und einfach, fesselnd und packend, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Einmal angefangen fällt es schwer, das Buch wieder zur Seite zu legen.

Die Story hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn manche Dinge und Entwicklungen vorhersehbar waren, gab es auch einige überraschend Momente und unerwartete Verläufe. Die Handlung ist sehr abwechslungsreich, bietet eine gelungene Mischung aus Gefühl, Romantik, erotisches Prickeln, Familie, Freundschaft und bietet sogar leichte Krimielemente, die für zusätzliche Spannung sorgen.

Dazu ist die Geschichte sehr emotional, spritzig, amüsant und konnte mich in dieser Hinsicht vollkommen erreichen und mitreißen. Das Geplänkel der beiden Protagonisten war einfach grandios, spritzige Dialoge und unterhaltsame Szenen.

Allerdings hat sich die Geschichte an manchen Stellen etwas in die Länge gezogen, manches wurde wiederholt.

Die Charaktere sind sehr liebevoll und lebendig gezeichnet, sehr unterschiedlich und facettenreich. Die vielen Nebenfiguren bieten eine Fülle an Abwechslung und besondere Merkmale. Ein bunter Haufen trifft hier zusammen. Allen voran die Winston-Brüder, die sehr unterschiedlich, aber jeder auf seine Art speziell und einzigartig sind.

Duane ist mir unheimlich ans Herz gewachsen. Sein Verhalten war unheimlich süß, nach außen ein harter, risikobereiter und starker Kerl, aber innen weich. Er hat seiner Wertvorstellungen, würde alles für seine Familie tun, was mir unheimlich gut gefallen hat. Sein Streuben der sexuellen Anziehungskraft von Jess nachzugeben war echt klasse. Es prickelt die ganze Zeit über, die Spannungen zwischen den beiden sind deutlich spürbar, aber es kommt erst am Ende zum Äußersten. 

Das Buch hat mich gut unterhalten und mir eine schöne, angenehme, spannende und amüsante Lesezeit beschert.

Fazit:

Ein gelungener Reihenauftakt, der neugierig auf die Fortsetzungen macht. Lesemepfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.