Dienstag, 24. Juli 2018

Rezension zu „Scarlett“ von Laurel Remington

 
Rezension zu 
„Scarlett“ von 
Laurel Remington

Cover: Carlsen





Buchdetails
ISBN: 9783551520968
Sprache: Deutsch
Fester Einband 256 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 25.07.2018









Inhalt:

Scarlett ist der unfreiwillige Star auf dem erfolgreichen Blog ihrer Mutter und sie hasst es. Jetzt kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse und sie fühlt sich einsamer als je zuvor. Doch dann entdeckt sie in der Küche der alten Rosemary ein handgeschriebenes Kochbuch. Scarlett muss einfach ein Rezept ausprobieren. Und während sie heimlich kocht und backt, Zutaten mischt und Köstlichkeiten kreiert, wird alles ein bisschen besser. Scarlett findet Freundinnen, sie gründet einen geheimen Kochklub und sogar ihre Mum ist nicht mehr ganz so schlimm. Als würde das gemeinsame Essen etwas Unglaubliches bewirken: das Beste und Schönste in den Menschen hervorzubringen. Ob das an der geheimen Zutat liegt?
Ein Buch, das einfach glücklich macht!

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist altersgerecht, leicht verständlich, modern, einnehmend und packend, schnell und flüssig zu lesen. Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen, die Seiten sind einfach so dahin geflogen, ich konnte es nicht aus der Hand legen - obwohl ich der angedachten Altersklasse längst entwachsen bin.

Die Handlung und deren Entwicklung haben mir sehr gut gefallen. Ich konnte mich sehr gut in Scarlett hineinversetzen, konnte nachvollziehen, wie gedemütigt und alleine sie sich aufgrund der Blogposts ihrer Mutter fühlt. Über dem Blog vergisst die Mutter ihre beiden Kinder vollkommen, die oft auf sich alleine gestellt sind. Durch Zufall entdeckt Scarlett ein handgeschriebenes Kochbuch. Heimlich beginnt Rezepte daraus zu kochen und findet über dieses tolle Hobby neue Freunde, erfährt einiges über sich selbst, findet eine Verbindung zu ihrer Mutter und entwickelt sich weiter. Ihr Umgang mit Rosemary fand ich sehr berührend. Und am Ende musste ich tatsächlich weinen. 

Eine lesenswerte, wunderschöne, tolle und moderne Geschichte über Familie, Freundschaft, die erste zarte Liebe und ein wundervolles Hobby, das verbindet. 

Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, mir eine schöne, abwechslungsreiche und fesselnde Lesezeit beschert. Ich habe mich mit der Geschichte richtig wohlgefühlt und werde das Buch direkt an meine Tochter weiterreichen. Einfach toll.

Fazit:

Ein wundervolles Jugendbuch, das packt und berührt. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.