Donnerstag, 14. Mai 2020

Blogtour zu "Heimliche Nähe" von Tanja Bern



Guten Morgen zauberhafte Bücherweltler und herzlich Willkommen zum 2. Tag der Blogtour zu "Heimliche Nähe" von Tanja Bern.

Ich habe mich mit Tom zum Teeplausch getroffen und wir haben ein bisschen gequatscht.

📚📚📚📚

📚 "Hallo Tom, schön, dass du da bist. Stell dich doch bitte kurz vor."

Tom: "Hallo Christine, ich finde es cool, dass ich hier sein darf, danke dafür. Also, ich heiße Tom Behlau, lebe in einer Kleinstadt und arbeite in einer Buchhandlung. Mittlerweile wohne ich in einer WG mit meiner Bartagame Ernie und natürlich mit Rebecca, meiner Mitbewohnerin 🙂"

📚 "Was machst du in deiner Freizeit?"

Tom: "Da ich ein echter Bücherfreak bin, lese ich total viel, am liebsten Fantasy. Früher bin ich auch oft geritten, aber leider fehlt mir da oft die Zeit. Ich kann auch recht gut mit Inlineskates fahren. Bei schönem Wetter mache ich das immer noch sehr gern."

📚 "Wie ist dein Verhältnis zu Rebecca? Versteht ihr euch gut?"

Tom: "Sogar sehr gut! Wenn man mal davon absieht, dass ich sie morgens nicht ansprechen darf. 😅 Sie ist nämlich ein totaler Morgenmuffel. Aber da haben wir uns arrangiert, vor allem, weil ich ziemlich guten Kaffee koche."

📚 "Oh, das kann ich nachvollziehen. Mit einem guten Kaffee hättest du bei mir auch einen Stein im Brett. Und was macht die Liebe? Gibt es da etwas zu berichten?"

Tom: "Da ist es gerade etwas schwierig. Ich hatte erst vor Kurzem ein unfreiwilliges Coming Out, soll heißen, ich bin schwul. Es gab da einen Kuss, aber der scheint nicht wirklich von Bedeutung gewesen zu sein. Na ja, und dann ist da jemand, den ich kürzlich erst kennen gelernt habe, aber da ist es wohl chancenlos, er ist hetero. Wir wollen uns aber mal auf ein Bier treffen, weil wir eine Wellenlänge zu haben scheinen. Irgendwie macht mich das aber ganz schön nervös."

📚 "Keine leichte Situation. Hat der junge Mann dir gefallen? Wie habt ihr euch kennen gelernt?"

Tom: "Ich war wegen meinem ungeplanten Coming Out total in Gedanken versunken, und wir sind ineinander gekracht. Er hat beim Joggen wohl auch geträumt. Dann habe ich ihn zweimal in der Buchhandlung getroffen, in der ich arbeite. Und ja, verdammt, er gefällt mir sogar sehr gut. Ich sollte mir das aber schnell aus dem Kopf schlagen. Das sagt sich nur so leicht, fällt mir gerade aber echt schwer."

📚 "Das kann ich verstehen, ist nicht leicht. Meinst du, es ist dann eine gute Idee, ihn zu treffen? Wie heißt er denn?"

Tom: "Wahrscheinlich ist es eine saublöde Idee. Aber ich konnte auch nicht Nein sagen, als er mich gefragt hat. Ich hoffe, dass ich hier nicht in die nächste Katastrophe stolpere. Da hab ich zuweilen ein Talent für. Sein Name ist Finlay. Mann, ich hoffe echt, er liest das hier nicht 😬"

📚 "Ich glaube nicht. Aber wenn du ihn in der Buchhandlung getroffen hast, interessiert er sich ja für Literatur... Na, es wird schon gut gehen. Darf ich dich fragen wie deine Familie und deine Umgebung auf dein Outing reagiert haben?"

Tom: "Beim ersten Mal hat Finlay eigentlich nur ein Fachbuch gesucht und gemeint, er liest eigentlich nicht. Beim zweiten Besuch im Laden sollte ich ihm dann aber doch ein Buch empfehlen. Ich bin gespannt, ob es ihm gefallen wird. Puh, meine Familie hat ... na ja ... scheiße reagiert. Da war dieser Kuss mit Felix auf der Mauer, und mein Vater hat mich erwischt. Er war so sauer, dass er mir sogar eine Ohrfeige gegeben hat. Ich bin dann erst mal abgehauen. Mittlerweile hat es sich ein bisschen eingerenkt, aber verstehen können sie es nicht. Vor allem meine Mutter denkt nach wie vor, es sei nur eine Phase, was natürlich völliger Quatsch ist. Wie es der Rest meiner Familie auffassen wird, weiß ich noch gar nicht. Allerdings hab ich einen Großcousin, der schwul ist, und der hat in unserer Familie keinen leichten Stand. Deshalb wohne ich jetzt auch in einer WG. Im Moment fühle ich mich da wesentlich wohler."

📚 "Ich hoffe, dass sie es bald akzeptieren. Das ist wirklich traurig, dass sie so reagieren. Und bei Finlay bist du sicher, dass er hetero ist? Das klingt schon ein bisschen komisch, eure Treffen."

Tom: "Ja, irgendwie ist das wirklich seltsam, das gebe ich zu. Aber er hat definitiv eine Freundin, ich hab sie bei uns im Geschäft gesehen. Vielleicht braucht er einfach einen Freund? Keine Ahnung. Ich fürchte, dass ich mich längst in ihn verguckt habe, und ich gebe zu, dass ich ein bisschen Angst hab. Wie soll das enden? Auf jeden Fall muss ich ihm sagen, dass ich schwul bin. Alles andere wäre unfair. Eventuell hat es sich dann eh erledigt. Die meisten Hetero-Kerle wollen ja nichts mit uns zu tun haben."

📚 "Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird. Und vielleicht überrascht er dich ja. Ich hoffe wir treffen uns bald wieder und kannst mir mehr berichten. Ich bin gespannt, wie es bei dir weitergeht."

Tom: "Du ahnst kaum, wie gespannt ich selbst bin. Ich hoffe auch, dass wir uns wiedersehen. Deine Teepartys sind echt toll. Noch mal vielen Dank für die Einladung."

📚 "Gerne. Bis bald und halt die Ohren steif!"


Und natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen.

Gewinne

1. Preis – Taschenbuch „Heimliche Nähe“ und Hardcover „Nah bei mir“ plus Tasse und ein Schlüsselanhänger
2. Preis – Taschenbuch „Heimliche Nähe“ und Schlüsselanhänger
3. Preis – E-Book „Heimliche Nähe“ und Cover-Notizbuch

Mitmachen ist ganz einfach: kommentiert einfach auf den einzelnen Blogs und beantwortet die jeweilige Gewinnspielfrage. Auf jedem Blog könnt ihr so ein Los sammeln, um dann in den Topf für die tollen Gewinne zu kommen. Umso öfter ihr teilnehmt, desto größer ist die Chance zu gewinnen.
Das Gewinnspiel endet am 17. Mai um 23:59 Uhr. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt nach Ende des Gewinnspiels innerhalb von zwei Tagen auf den teilnehmenden Blogs. Die Ausgelosten haben dann drei Tage Zeit, sich bei der Autorin per E-Mail zu melden: tanja.bern2@gmail.com

Die heutige Gewinnspielfrage:

Welchen Eindruck macht Tom auf euch?

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungsberechtigten.
Der Gewinner erklärt sich bereit, öffentlich genannt zu werden, und dass seine Daten dem Autor/Verlag zwecks Gewinnversand übermittelt werden. Die Daten werden nicht gespeichert und nach der Übermittlung an den Verlag gelöscht.
Es besteht keine Haftung für den Postversand.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
Der Versand des postalischen Gewinns kann nur innerhalb von Deutschland erfolgen.


In der FB-Veranstaltung zur Blogtour erwarten euch heute im Laufe des Tages noch weiter interessante Beiträge. Also schaut rein.
Morgen geht es bei Stefanie von Tausend Leben weiter, die euch etwas über Homosexualität erzählt.


Zum Schluss der Tourfahrplan:

13.5. Buchvorstellung bei Bambinis Bücherzauber
14.5. Teeparty mit Tom hier bei mir
15.5. Homosexualität heute und früher bei Tausend Leben
16.5. Interview mit Tanja Bern bei Thoras Bücherecke
17.5. Toms heimlicher Liebesbrief bei Steffis BookSensations

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    Danke für das geführte Interview...ein ganz normaler Mann mit einem doch zumindest
    für meinen Geschmack ungewöhnlichen Haustier..Bartagame.hm, einer Echsenart.O.K.

    Einem Hang zu Männern....aber egal sonst die normalen Probleme mit der Familie.O.K
    Nicht ungewöhnliches...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hey Christine,

    Tom macht auf mich einen sympathischen Eindruck.
    Aber hey, er ist ein Bücherfreak. Wie könnte er mir da nicht sympathisch sein?
    Ich habe das Gefühl, dass er noch relativ unsicher ist und würde ihm wünschen, dass er einfach nur akzeptiert wird und den Richtigen findet.

    Liebe Grüße,
    Areti

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Christine,

    ein wirklich tolles Interview. Tom wirkt wie der nette Junge von nebenan. Sehr sympathisch. Exotische Haustiere find ich toll. Ausser Spinnen ��
    Ein klein wenig unsicher wirkt er auf mich, aber das kann man ihm auch nicht verübeln :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)

    Danke für das tolle Interview :)
    Auf mich macht Tom einen sympathischen Eindruck, ich würde gerne noch mehr über wissen und seine Geschichten kennenlernen :) Bücher und Inline skaten ist auch eine tolle Kombi.

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.