Donnerstag, 8. November 2018

Rezension zu „Atlanta Bad Boys - Hard“ von Eve Jagger

Rezension zu 
„Atlanta Bad Boys - Hard“ 
von Eve Jagger

Cover: beHEARTBEAT





Buchdetails

ISBN: 9783732562183
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 222 Seiten
Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment
Erscheinungsdatum: 11.10.2018

Teil 1 der Reihe "Sexy Bastard"






Inhalt:

Sexy. Selbstbewusst. Hart.

Ryder Cole ist der König des Atlanta Nachtlebens - und der einzige Mann, der dafür sorgt, dass ich meine Vergangenheit vergesse.

Ich laufe vor Geheimnissen davon, die mich zerstören könnten - in meinem Leben ist einfach kein Platz für jemanden wie ihn: viel zu großspurig und höllisch sexy. Ich sollte mich von ihm fernhalten, aber meine Vernunft verabschiedet sich, sobald er nur in meine Richtung schaut. Und wenn er mich berührt ...

Aber was passiert, wenn die Vergangenheit mich einholt und all die Dinge, vor denen ich mich jahrelang versteckt habe, uns wieder auseinanderreißen? Ich kann nicht ewig davonlaufen, und Ryder bekommt immer, was er will ...

Meine Meinung:

Dies ist der erste Teil der "Sexy Bastard"-Reihe.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, aber locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Ich bin mit einer Leichtigkeit nur so durch die Seiten geflogen.

Die Handlung birgt zwar nichts Neues und ist auch vorhersehbar, dennoch hat sie mich gut unterhalten. Nach Jahren kehrt Cassie nach Atlanta zurück. Nicht nur, dass sie sich dort um die Probleme ihres Bruders kümmern muss, sie flieht auch vor ihrer Vergangenheit. Vor einer Vergangenheit, die sie doch irgendwann einholt. Nach und nach offenbart Cassie ihre Geheimnisse und Probleme, die nicht nur für sie gefährlich werden. 

Und zwischendurch geht es heiß her. Die erotischen Szenen sind direkt und detailliert geschildert, die Autorin nimmt kein Blatt vor den Mund. Dennoch empfand sie weder als vulgär noch ordinär.

Die Charaktere sind lebendig gezeichnet. Cassie und Ryder mochte ich auf Anhieb unheimlich gerne. Sie haben beide ihre Probleme, ihr Päckchen zu tragen und versuchen jeder auf seine Weise damit umzugehen.
Nach Cassies Erfahrungen zu urteilen, empfand ich es allerdings als etwas überstürzt, wie schnell sie sich auf Ryder eingelassen und ihm vertraut hat. Ihre Hintergründe hätten ein langsameres Annähern glaubhafter erscheinen lassen.
Cassies Bruder hätte ich ja am liebsten mal kräftig durchgeschüttet. Sein kindisches und verzogenes Verhalten fand ich einfach nur schlimm.

Eine unterhaltsame Geschichte zum Abschalten und Genießen, die mir eine schöne Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine kurzweilige Unterhaltung. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.