Samstag, 10. November 2018

Rezension zu „Herz über Board 2: Mein Winter mit Lin“ von Sina Müller

***WERBUNG***
Rezension zu
„Herz über Board 2: Mein Winter mit Lin“
von Sina Müller


Cover: Amrum Verlag





Buchdetails

ISBN: 9783958695580
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 404 Seiten
Verlag: Amrun Verlag
Erscheinungsdatum: 10.11.2018

Teil 2 der Reihe „Herz über Board“








Inhalt:

Winter. Nach dem romantischen Sommer auf Sardinien freuen sich Lin und Jonah auf ein Wiedersehen im Schnee. In einer kleinen Hütte in den Bergen wollen sie zusammen snowboarden, Musik hören und die gemeinsame Zeit in vollen Zügen genießen. Es könnte so schön sein, doch eine Frage wirft große Schatten über die Zweisamkeit: Gibt es eine Zukunft für ihre Liebe oder heißt es nach den viel zu kurzen Tagen in den Bergen Abschied nehmen?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist wunderbar angenehm und flüssig, locker und leicht zu lesen. Dabei sehr gefühlvoll und fesselnd. Der Einstieg in die Handlung ist mir sehr leicht gefallen, ich bin direkt in die Geschichte abgetaucht. Eine wunderschöne Liebesgeschichte voller Gefühl und Herz und bisschen Drama.

Ich liebe den Schreibstil und die Geschichten der Autorin einfach! Sie vermag es auf wundervolle Weise mich in eine andere Welt zu katapultieren, aus der es mir immer schwer fällt, wieder aufzutauchen.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Nach dem tollen Sommer und einer kurzen räumlichen Trennung, treffen Lin und Jonah im Winter wieder aufeinander. Auch wenn die Gefühle noch vorhanden sind, ist doch einiges anders als im sonnigen Italien. Vor allem das Vertrauen scheint gelitten zu haben, Geheimnisse machen sich breit. Eine schöne Geschichte, die zeigt, wie wichtig es ist, miteinander zu reden. Hinzu kommt, dass Jonah seine Vergangenheit aufarbeiten muss, seine Fehler zugeben und auf die Personen zugehen muss, die er mit seinem Abgang vor 4 Jahren so verletzt hat. Es ist gar nicht so einfach sich der Vergangenheit zu stellen, aber Hinterher eine große Erleichterung, vor allem, wenn einem dadurch große Sorgen genommen und neue Wege eröffnet werden.

Wunderbare Charaktere, liebevoll gezeichnet, tiefgründig und lebendig, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Sie handeln nachvollziehbar und verständlich, auch wenn ich manchmal gerne eingegriffen und dem ein oder anderen einen Schubs in die richtige Richtung geben hätte. Es war manchmal echt zum Haare raufen. Ich hätte zwischendurch so gerne mal dazwischen gefunkt und Lin und Jonah kräftig geschüttelt.

Eine schöne und romantische, gefühlvolle und leicht dramatische Geschichte, mit Höhen und Tiefen, über Vertrauen und Ehrlichkeit, Vergebung und Neuanfänge, Freundschaft und die große Liebe.

Fazit:

Wieder ein gelungener und emotionaler Roman einer wundervollen Autorin. Absolute Leseempfehlung!
★★★★
5 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Liebe Christine

    Das klingt wirklich nach einem tollen Jugendbuch. Sind der erste und der zweite Teil sehr stark miteinander verbunden? Also sind es die gleichen Protagonisten und die Handlung ist aufbauend oder sind es einfach zwei eher romantische Geschichten?

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Livia,

    es sind die gleichen Protagonisten, deren gemeinsame Geschichte hier fortgeführt wird. Deshalb würde ich raten, zuerst mit Teil 1 zu starten.
    LG Christine

    AntwortenLöschen

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.