Sonntag, 25. November 2018

Rezension zu „Mustang Creek - Ewig ist das Glück für uns“ von Linda Lael Miller

***WERBUNG***
Rezension zu 
„Mustang Creek - Ewig ist das Glück für uns“ 
von Linda Lael Miller


Cover: MIRA Taschenbuch






Buchdetails

ISBN: 9783956498565
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 256 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.10.2018

Teil 4 der Reihe "Mustang Creek"






Inhalt:

Seit Mick als Produzent eines Dokumentarfilms zum ersten Mal in Mustang Creek war, denkt er immer wieder an die faszinierende Grafikdesignerin Raine McCall. Als sie jetzt wieder vor ihm steht, kann er die Funken, die zwischen ihnen zu sprühen scheinen, nicht mehr ignorieren. Doch im Wilden Westen Wurzeln zu schlagen, stand bisher definitiv nicht in seinem Drehbuch. Kann er als Großstadtmensch mit einem Mädchen vom Land glücklich werden?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, dadurch schnell und flüssig zu lesen.

Die Handlung konnte mich allerdings nicht so packen wie ich es mir gewünscht habe. Die Geschichte ist nett, aber mehr leider nicht. Mir ist die Handlung einfach zu schnell fortgeschritten, sie wirkte dadurch unglaubwürdig. Alles passierte hier innerhalb weniger Tage. Der Liebesgeschichte fehlte das Knistern, die Gefühle, das Mitfiebern. Das Kennenlernen, die Annäherung, das Sich-Verlieben war nicht vorhanden. Die bei Liebesromanen so wichtigen Emotionen sind durch die Schnelllebigkeit der Handlung - die in der kurzen Zeit bis zum Heiratsantrag führte - einfach auf der Strecke geblieben. 

Weiterhin ist auch kaum etwas passiert, die Handlung war trotz ihrer Kürze langatmig und stellenweise langweilig. Auch kam keine richtige Weihnachtsstimmung bei mir auf.

Auch die Charaktere blieben blass. Von den Nebencharakteren hatte ich überhaupt keine wirkliche Vorstellung, kein wirkliches Bild vor Augen, was ich als sehr schade empfand.

Leider konnte mich die Geschichte um Raine und Mick nicht überzeugen und auch die Weihnachtsstimmung blieb auf der Strecke. Schade. 

Fazit:

Eine Liebesgeschichte, die viel zu rasch voran schritt, dennoch langweilig war und keine Weihnachtsstimmung aufkommen ließ.
★★☆
2 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.