Mittwoch, 28. November 2018

Rezension zu „Zuckerküsse und Lamettaglitzern" von Candis Terry

***WERBUNG***
Rezension zu 
„Zuckerküsse und Lamettaglitzern" 
von Candis Terry


Cover: MIRA Taschenbuch






Buchdetails

ISBN: 9783956498374
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 320 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.10.2018

Teil 3 der Reihe "Sunshine Valley"






Inhalt:

Er braucht keine Köchin - und stellt sie trotzdem ein

Sie will sich beweisen - und sich nicht verlieben

Als ob die Weihnachtszeit nicht schon stressig genug wäre. Parker hat alle Hände voll mit der Eröffnung seines neuen Restaurants zu tun. Es muss vor Weihnachten fertig werden, denn sein großer Bruder möchte seine Winterhochzeit in der ausgebauten Scheune auf dem Weingut feiern. Und obwohl Parker keine Köchin gesucht hat, steht plötzlich Gabriella vor ihm und bewirbt sich als Küchenchefin. Die schöne Halbitalienerin lässt nicht locker, und Parker kann nicht widerstehen, denn es knistert gewaltig.

Meine Meinung:

Als ich mit dem Lesen des Buches begann, war mir nicht klar, dass es sich hierbei um einen Teil der Reihe "Sunshine-Valley" handelt. Da die einzelnen Bände allerdings in sich abgeschlossen sind und immer ein anderes Pärchen im Fokus steht, hatte ich nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben. Dennoch zieht sich scheinbar ein roter Faden durch alle Teile - die Beziehung zwischen Parkers Eltern. Trotzdem war die Handlung leicht verständlich. 

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, sehr angenehm, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstig in die Geschichte ist mir leicht gefallen. 

Die Handlung hat mir ganz gut gefallen, auch wenn ich gerne noch etwas mehr Weihnachtszauber verspürt hätte. Die romantisch-weihnachtliche Stimmung blieb leider aus. Viel Spannung und Action darf man allerdings auch nicht erwarten. Die Story ist sehr vorhersehbar, dennoch einfach unterhaltsam und schön. Zwischendurch gab es ein paar Szenen, die etwas dahingeplätschert sind. Die Familiengeheimnisse geben der Handlung eine mysteriöse und spannende Seite.

Gabriellas und Parkers Weg zu begleiten hat mir Spaß gemacht. Zwei Menschen, denen etwas fehlt im Leben, die auf der Suche sind und alles, aber keine feste Beziehung wollen.

Vor allem die Szenen mit Parkers Familie haben mir sehr gut gefallen So unterschiedliche Charaktere und dennoch halten sie zusammen, wenn es drauf ankommt.

Die Charaktere waren mir sympathisch, sie waren lebendig und vielseitig gezeichnet. 

Das Buch hat mich gut unterhalten, auch wenn ich mir etwas mehr Weihnachtsstimmung gewünscht hätte. 

Fazit:

Wenig Weihnachtsstimmung, dennoch ganz unterhaltsam.
★★
3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.