Samstag, 28. April 2018

Rezension zu „Teuflische Engel (Himmel und Hölle 2)“ von Elisa Joy

Rezension zu 
„Teuflische Engel 
(Himmel und Hölle 2)“ 
von Elisa Joy

Cover: Dark Diamonds





Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 29.03.2018
Aktuelle Ausgabe : 29.03.2018
Verlag : Dark Diamonds
ISBN: 9783646300932
E-Buch Text 250 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

**Wenn sich Gut und Böse vereinen…**
Vom Aussehen her bildhübsch und engelsgleich, aber im Auftreten so selbstbestimmt und taff wie ein Dämon… Es ist kein Zufall, dass Lilian den Himmel und die Hölle gleichermaßen verkörpert: Sie trägt die Gene beider Sphären in sich. 25 Lebensjahre wuchs sie verlassen zwischen den Menschen auf und erfuhr niemals die Liebe einer echten Familie. Als sich ihre übernatürlichen Eltern schließlich zu ihr bekennen, verspürt die vom Leben geschlagene junge Frau vor allem eins: Hass. Davon angetrieben schwört sie dem Himmel ab und folgt ihrem hartgesottenen Betreuer Mortius direkt in die Hölle. Doch die Gefühle, die er nach und nach in ihr hervorruft, sind alles andere als dämonisch…

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, nicht sehr anspruchsvoll, aber dennoch angenehm, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen, wie bereits in "Himmlische Dämonen", dem ersten Teil der Dilogie. Gut und Böse, Himmel und Hölle, Engel und Dämonen, die eine Mischung aus beidem erschaffen, um für Frieden zu sorgen. Doch mit diesem Ergebnis haben sie nicht gerechnet. Eine wirklich interessante und gelungene Idee. Gut gegen Böse, wobei die Grenzen manchmal auch verwischen und gar nicht so genau den jeweiligen Seiten zugeordnet werden kann.

Die Handlung schreitet schnell voran. Manche Szenen und Situationen hätten etwas weiter ausgearbeitet sein können. Die Gefühle zwischen Lilian und Mortius  wurden mir nicht intensiv genug gezeichnet, die Liebesgeschichte ging mir etwas zu schnell, vor allem da sich die Handlung auf wenige Tage beschränkt. 

Dies Mal ist es an Lilian, der Tochter des Engels Markus und der Dämonin Lilith, sich für den Himmel oder die Unterwelt zu entscheiden. Oder hält sie es  wie Marius, der andere himmlische Dämon aus einer Engel-Dämon-Beziehung. Die Entscheidung fällt nicht leicht, zumal Mortius dazu abgestellt wurde, sie für die Unterwelt zu begeistern. Und auch wenn sie schon immer eher den Hang zum Aufbegehren hatte, ist die Unterwelt doch nicht so ohne. Denn nicht alles Dämonen sind begeistert von einem Mischwesen und ein Krieg liegt in der Luft.

Die Geschichte enthält eine interessante Kombination, sie ist eine Mischung aus Fantasy, Romantik und Action. Sie konnte mich erreichen und packen und hat mir eine unterhaltsame Lesezeit beschert.  Eine schöne, spannende Geschichte. 

Fazit:

Eine schöne Mischung aus Fantasy, Romantik und Action, eine tolle Grundidee. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.