Montag, 9. April 2018

Rezension zu „Mia und der Jette-Jammer“ von Susanne Fülscher

Rezension zu 
„Mia und der Jette-Jammer“ 
von Susanne Fülscher


Cover: Carlsen





Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 21.03.2018
Aktuelle Ausgabe: 21.03.2018
Verlag: Carlsen
ISBN: 9783551650764
Flexibler Einband 240 Seiten
Sprache: Deutsch






Inhalt:

Chaos, Tumult und Herzklopfen: Hier kommt Mia! ***
Mia, Alina, Leonie und Jette sind allerbeste Freundinnen. Vor allem Mia und Jette sind unzertrennlich. Als Jette umziehen soll, bricht für die Mädchen eine Welt zusammen. Sie wollen beste Freundinnen bleiben, für immer. Aber das ist nicht einfach, wenn man sich nicht mehr sieht. Daher beschließen Mia, Alina und Leonie, heimlich zu Jette zu fahren ... ***
MIA: Mia ist witzig und chaotisch, vorlaut und liebenswert – und sie stolpert von einem haarsträubenden Abenteuer ins nächste. Zum Glück hat sie eine tolle Familie und gute beste Freundinnen! ***

Meine Meinung:

Dies ist inzwischen schon der 11. Teil der "Mia" - Reihe. Ich habe bereits einige Bücher der Reihe gelesen. Mir gefallen die Geschichten um Mia und ihre Freunde sehr gut, eine tolle Reihe für junge Mädchen. Und auch dieser Band konnte mich wieder überzeugen und hat mir ein paar schöne Lesestunden beschert - auch wenn ich eigentlich nicht zu der angestrebten Alterklasse gehöre.

Man muss die anderen Bände nicht gelesen haben, um die einzelnen Teile inhaltlich zu verstehen. Aber ich persönlich finde es immer schöner bei Band 1 zu beginnen, da sich ja doch eine Hintergrundstory verbirgt, die ein großes Ganzes ergibt.

Der Schreibstil ist schön angenehm, leicht verständlich und altersgerecht, trotzdem nicht banal oder kindlich. Das Buch liest sich locker und leicht, flüssig und schnell. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und hatte die Geschichte innerhalb kürzester Zeit beendet. Es ist einfach immer wieder eine Freude Mia zu begleiten.

Die Protagonisten sind schön lebendig gezeichnet, ebenso das Setting, so dass man alles bildhaft vor Augen hat.

Über den Inhalt brauche ich nichts weiter zu erzählen, der Klapptext verrät genug. Die Handlung ist spannend und hält ein paar überraschende Momente und Ereignisse bereit. Ich konnte mich gut in Mia einfühlen, war gemeinsam mit ihr traurig, als sie erfahren hat, dass ihre beste Freundin nach Sylt ziehen wird. Die Freundinnen lassen sich so einiges einfallen, da sie sich nicht damit abfinden wollen.

Das finde ich so schön an der Reihe: Probleme und Sorgen, in die sich jeder einfühlen kann, die man selbst kennt und deshalb so gut mit Mia erleben und sie verstehen kann.
Das Thema Freundschaft wird schön thematisiert und herausgearbeitet. Freundschaft ist etwas ganz Wichtiges und Besonderes und durch nichts so leicht zu erschüttern. 

Aber nicht nur Mia und ihre Freundinnen und Alltagsprobleme spielen eine Rolle, auch Omi sorgt wieder für Wirbel und eine spannende Episode. 

Obwohl die Reihe für Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren konzipiert ist, ist sie zu keinem langweilig. Ein turbulentes, chaotisches, spannendes, emotionales und mega-giga-irres Abenteuer erwartet den Leser.

Fazit:

Eine überaus gelungene Reihenfortsetzung, eine Lesegenuss nicht nur für junge Mädchen. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.