Montag, 23. April 2018

Rezension zu „Spring Time Love: June“ von Becca Singer-Collins

Rezension zu 
„Spring Time Love: June“ 
von Becca Singer-Collins






Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 28.03.2018
Aktuelle Ausgabe: 28.03.2018
ISBN: B07BSKMTNQ
E-Buch Text 187 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

June Lockwood ist finanziell am Ende. Nach dem Tod ihrer Eltern hockt sie auf einem Berg von Schulden und die Bank verlangt die Rückzahlung der Hypothek. 
Als der sündhaft attraktive Millionär D.C. Flemming, ihr das unmoralische Angebot macht, ihm für mehrere Wochen nicht nur als Scheinverlobte, sondern auch als Geliebte zur Verfügung zu stehen und im Gegenzug ihre Schulden zu übernehmen, sagt sie schweren Herzens zu. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr ein Feuerwerk aus Lust und Erotik bevorsteht und sie am Ende sogar um ihr Herz kämpfen muss.

Meine Meinung:

Dieser erotische Liebesroman ist der erste Teil der Trilogie um die Lockwood-Schwestern, in dem June im Vordergrund stand.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, unverblümt und direkt, schnell und meist flüssig zu lesen. Stellenweise hätte ich mir eine andere Ausdrucksweise gewünscht.

Die Handlung hält zwar nichts wirklich Neues bereit, dennoch ist es der Autorin durch die gute Umsetzung  gelungen, mich gut zu unterhalten. Die Spannung war trotz der Vorhersehbarkeit durchgehend vorhanden und hat mich das Buch kaum aus den Händen legen lassen. Ich habe mit June gefiebert. Eine schöne Geschichte für Zwischendurch, zum Genießen und Abschalten.

Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet. June tat mir zu Beginn richtig leid, wurde sie doch ohne Verschulden in eine schlimme Situation katapultiert. Der Wille ihre Schwestern nicht im Stich zu lassen und alles für die beiden zu tun, ist sehr ausgeprägt und absolut verständlich. Gerne hätte ich mehr über ihre Kunst erfahren, das Thema, ihre Leidenschaft, kamen mir etwas zu kurz.
D.C. hat es nach einer harten Kindheit zu etwas gebracht und will jetzt June nur noch leiden sehen. Seine Rache ist ausgeprägt, wandelt sich aber im Laufe der Geschichte, die alten Gefühle wallen wieder auf. 

Die erotischen Szenen sind explizit, detailliert, genau und direkt beschrieben. Dennoch sind sie ansprechend, etwas derb, aber nicht vulgär geschildert. 

Allerdings haben mir die tieferen Gefühle etwas gefehlt. Ich hätte gerne mehr über die Emotionen der Protagonisten erfahren. Ansonsten hat mich das Buch gut unterhalten und mir eine heiße und unterhaltsame Lesezeit beschert.

Fazit:

Trotz der Vorhersehbarkeit eine erotische und unterhaltsame Geschichte für Zwischendurch. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.