Freitag, 27. April 2018

Rezension zu „In Between. Das Mädchen der Schatten“ von Kathrin Wandres

Rezension zu
„In Between. Das Mädchen der Schatten“
von Kathrin Wandres

Cover: Impress




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.03.2018
Aktuelle Ausgabe : 01.03.2018
Verlag : Impress
ISBN: 9783646604177
E-Buch Text 250 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

**Hüterin der Berge**

Die 17-jährige Neela lebt in dem gewaltigen Mitah-Gebirge, das sich als letztes Bollwerk zwischen den Ausgestoßenen in Benoth und dem Königreich Jissurim erhebt. Für den Schutz der Bergkette sind die Harigah, die Todbringer, verantwortlich. Neela ist eine der entschlossensten Kämpferinnen dieses Volkes, doch dann begegnet ihr die eine Person, die ihrer totbringenden Nähe standhält: Der Schattenjunge Jayden. Obwohl er der geheimnisvollen Schönheit nie in seiner menschlichen Gestalt nahe sein kann, verlieben sie sich ineinander. Es scheint alles perfekt, bis Jayden plötzlich verschwindet. Von den mächtigen Ränkeschmieden im Hintergrund ahnt Neela nichts, als sie alles riskiert und sich auf die Suche nach ihm begibt…

Meine Meinung:

Dies ist der dritte Teil der Trilogie "In Between". Er ist allerdings keine direkte Fortsetzung der anderen Teile, auch wenn deren Protagonisten hier eine kleine Rolle innehaben. Schön fand ich auch, dass hier die Geschichte einer ganz bestimmten Person weitergeführt und integriert wurde und sie in einem ganz anderen Licht dastehen ließ.

Der Schreibstil ist sehr eingängig, schlicht und einfach, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Fesselnd, bildgewaltig und packend schafft die Autorin eine einnehmende und spannende Atmosphäre.

Das Setting ist sehr interessant gezeichnet und hat mich wieder genauso fasziniert und vereinnahmt wie bereits in den Vorgängerbänden. Der Autorin ist es gelungen, ein detailliertes Bild einer fremden Welt vor meinem Auge entstehen und lebendig werden zu lassen. Eine Welt, die so düster und feindselig wirkt, voller Schatten, in der der Tod alles überschattet und beherrscht.

Ein Buch voller Gegensätze, Hell und Dunkel, Licht und Schatten, Leben und Tod und natürlich die Liebe.

Eine Geschichte über ein Volk, das durch die bloße Anwesenheit Menschen tötet. Ein Volk, das darauf abgerichtet ist zu töten, das es richtig findet, so das Gleichgewicht der Welt zu erhalten. Dies fand ich doch etwas erschreckend und konnte mich nicht ganz damit anfreunden. Und eine junge Frau, die in all der Dunkelheit plötzlich Licht sieht und die Liebe findet. Doch wie soll das Möglich sein?

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen, auch wenn ich sie als etwas gewöhnungsbedürftig empfand. Sie ist  abwechslungsreich, spannend , steckt voller Überraschungen, bietet mitreißende und dramatische Szenen sowie gefühlvolle Augenblicke. Nach und nach kommt Licht ins Dunkle, offenbart sich das ganze Geheimnis des totbringenden Volkes der Harigah und am Ende gibt es vielleicht doch Hoffnung.

Die Charaktere sind sehr lebendig und vielseitig, sehr facettenreich und vielschichtig gezeichnet.
Neelas Entwicklung war faszinierend zu beobachten. Zu Beginn wirkte sie sehr kalt, distanziert, emotionslos und war ohne Skrupel. Doch durch Jayden wallen plötzlich ungeahnte Gefühle in ihr auf. Sie fing an alles zu hinterfragen und nicht mehr als selbstverständlich hinzunehmen, hat für die Liebe gekämpft, obwohl alles hoffnungslos erschien und kam dadurch hinter das Geheimnis ihres Volkes.

Die Geschichte hat mich fasziniert und gut unterhalten, konnte mich allerdings nicht ganz so fesseln wie die ersten Teile. Dies lag aber schlicht und einfach an dem Volk und dessen Handlungsweise. Damit konnte ich mich nicht ganz anfreunden. Ansonsten eine super spannende und gut ausgearbeitete Geschichte.

Fazit:

Eine interessante und spannende Geschichte mit einem außergewöhnlichen Setting und tollen Charakteren, ein fantastisches Abenteuer. Leseempfehlung!
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.