Donnerstag, 24. Mai 2018

Rezension zu „Weil es dir Glück bringt“ von Viola Shipman

Rezension zu 
„Weil es dir Glück bringt“ 
von Viola Shipman

Cover: FISCHER Krüger






Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 23.05.2018
Aktuelle Ausgabe: 23.05.2018
ISBN: 9783810530486
Flexibler Einband 432 Seiten
Sprache: Deutsch






Inhalt:

Liebe ist, wenn es nach Kuchen duftet 

Samantha hat immer von der großen weiten Welt geträumt. Das Landleben auf dem Hof ihrer Eltern nahe des Lake Michigan erschien ihr eintönig und beschwerlich. Doch ihr aktueller Job in einer angesagten Patisserie in New York ist nicht so toll, wie sie es erhofft hatte. 'Chef Dimple', wie sich ihr Boss nennen lässt, ist ein eitler Choleriker und aufgeblasener Angeber, der seine Mitarbeiter ausbeutet und keinen Respekt vor Sams Backkünsten hat. Ihm ist es egal, wie die Kuchen seines Ladens schmecken, Hauptsache er sieht im Fernsehen gut damit aus. Als ein Streit mit ihm eskaliert, wirft Sam das Nudelholz für immer hin und fährt nach Hause - sehr zum Bedauern des netten Lieferanten Angelo Morelli. 

Sams Familie ist froh über den unerwarteten Besuch. Alle sind schon aufgeregt, denn das 100-jährige Jubiläum des Obsthofs steht bevor, das mit dem 75. Geburtstag von Sams Großmutter zusammenfällt und groß gefeiert werden soll. Sam hilft überall mit, backt mit Mutter und Großmutter Cider-Donuts, Kirschkuchen und Apfeltaschen für den Hofladen und versucht sich über ihre Zukunft klarzuwerden. Das wird nicht leichter, als sowohl Angelo als auch ein neues New Yorker Jobangebot in Michigan eintreffen. Ist sie eigentlich damals vor etwas davon gelaufen, als sie in die Großstadt zog? Wo fühlt sie sich wirklich zu Hause? 

Während des Sommers, in dem sie mit den Frauen ihrer Familie zusammenarbeitet, erfährt sie viel über die Generationen vor ihr und findet Trost in den überlieferten alten Rezepten. Mit dreizehn hatte sie genau wie ihre Mutter und ihre Großmutter ein Holzkästchen für die besten geheimen Familienrezepte und den Schlüssel dazu geschenkt bekommen. Wird dieser Schlüssel ihr am Ende Glück bringen?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, ruhig und gediegen, schlicht und einfach, schnell und flüssig zu lesen. Die Beschreibungen sind detailliert und anschaulich. Zu Beginn hatte ich die Befürchtung, dass sie vielleicht etwas zu genau sein könnten, doch dies hat sich nicht bewahrheitet. Es kam zu keiner Zeit Langeweile auf.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, vor allem da sie so viel mehr zu bieten hat als eine leichte Liebesgeschichte. Die Liebesgeschichte entwickelt sich ganz unauffällig und langsam und spielt eigentlich nur am Rande mit. Viel mehr steht die Liebe zum Backen, zur Heimat und die Familie im Vordergrund, die Wurzeln, die Vergangenheit, die Herkunft. Sam muss ihren Platz im Leben und innerhalb der Familie erst noch finden. Eine wirklich wunderbare Geschichte über eine tolle Familie und das Backen, über Hoffnungen, Ängste, Krisen, Sorgen und die Liebe über Generationen hinweg. Eine Geschichte über Frauen, die ihre Liebe in die verschiedensten Rezepte packen und backen und dadurch Chancen schaffen und die Familie zusammenhalten.

Sehr gut haben mir die Rückblicke gefallen, die wir immer wieder auf Sams Vorfahren erhalten. Dadurch wachsen die einzelnen Schicksale der Generationen zu einem große Ganzen zusammen. Die ganze Familie wächst einem sehr schnell ans Herz.

Auch die Rezepte, die fast jedes Kapitel begleiten klingen toll und wollen unbedingt ausprobiert werden. Schön ist auch, dass die Autorin am Ende die Quellen der Rezepte preisgibt und die Geschichte, weshalb sie einen Platz im Buch erhalten haben.

Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht über die Obstplantage zu schlendern, in den Küchen von den verschiedenen Generationen zu Gast zu sein und die Veränderungen, Lebensbedingungen und Probleme innerhalb der 100 Jahre mitzuerleben. 

Ein wundervolles Buch, das mich wirklich überrascht und begeistert hat, das mich trotz seiner ruhigen Art gefesselt hat und das zeigt, dass mit einem guten Pie fast jedes Problem zu lösen ist. Backen verbindet, Backen ist Liebe, Backen ist Familie.

Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte, die so viel mehr ist als ein einfacher Liebesroman. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.