Freitag, 18. Mai 2018

Rezension zu „Maskerade (Das Double der Prinzessin 1)“ von Tanja Penninger

Rezension zu
„Maskerade (Das Double der Prinzessin 1)“
von Tanja Penninger
Cover: Dark Diamonds






Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 26.04.2018
Aktuelle Ausgabe: 26.04.2018
Verlag: Dark Diamonds
ISBN: 9783646301182
E-Buch Text 297 Seiten
Sprache: Deutsch






Inhalt:

**Wenn eine Maske zu deiner Bestimmung wird**
Als die Wirtstochter Lona von ihrem Vater an den Königshof von Katerra verkauft wird, ist die lebenslustige junge Frau fassungslos. Noch bevor sie ganz realisieren kann, dass ihr bisheriges Leben vorbei ist, steht Lona vor dem Königspaar von Katerra und erfährt: Sie soll in die Rolle der Prinzessin schlüpfen, sich als diese ausgeben und einen Prinzen heiraten. Die Wirtstochter fügt sich ihrem Schicksal – zumindest in der Öffentlichkeit. Im Geheimen versucht sie das Rätsel um die wirkliche Prinzessin zu entschlüsseln und stößt dabei in den dunklen Untiefen des Schlosses auf Geheimnisse und Intrigen, die ganz Katerra zerstören könnten…

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, schnell und flüssig zu lesen. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen.

Die Grundidee, die Handlung und deren Entwicklung finde ich fesselnd und richtig gelungen. Es passiert in der ersten Hälfte unheimlich viel, dennoch ist die Handlung eher ruhiger in ihrem Verlauf und kommt mit wenig Action aus. Dies hat mich allerdings nicht gestört, die Handlung konnte mich dennoch richtig einnehmen. Viele Geheimnisse halten die Spannung hoch, lassen den Leser rätseln und auch seien Schlüsse zeihen. Einige Ahnungen haben sich bewahrheitet, andere Szenen, Momente und Entwicklungen haben mich überrascht. Ich habe noch einige Ideen, in welche Richtung die Handlung führen könnte und bin deshalb sehr gespannt, ob sich meine Ahnungen bewahrheiten oder die Story einen ganz anderen Weg einschlägt.

Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Das Schloss, die verschiedenen Reihe, Magie, Hexen, Drachen und Phönixe und noch viele ungelöste Rätsel, dazu die Intrigen der Königin.

Die Charaktere sind sehr lebendig und facettenreich gezeichnet. Besonders hat es mir der König angetan, der sich von seiner eiskalten Königin nicht unterbuttern lässt und eine ganz besondere Beziehung zu Lona aufbaut. Die Königin ist wie ihre Tochter gefühlskalt und einfach unsympathisch.
Lona mochte ich sehr gerne. Sie nimmt ihr Schicksal zwar recht schnell an, was allerdings auch verständlich ist, nachdem sie so sehr von ihrem Vater enttäuscht und verkauft wurde. Ich bin gespannt, was hinter ihrer Geschichte und Vergangenheit steckt, was es mit ihrer Magie auf sich hat.

Eine Geschichte, die mich mit ihrem fanatischen Flair gefangen genommen und überzeugt hat. Eine spannende und rätselhafte Geschichte, die mir eine unterhaltsame Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Ein gelungener Reihenauftakt, der mich packen und überzeugen konnte. Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.