Donnerstag, 10. Mai 2018

Rezension zu „Call Me by Your Name Ruf mich bei deinem Namen“ von André Aciman

Rezension zu 
„Call Me by Your Name 
Ruf mich bei deinem Namen“ 
von André Aciman

Cover: dtv





Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 09.02.2018
Aktuelle Ausgabe: 09.02.2018
ISBN: 9783423086561
Flexibler Einband 288 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt

Völlig überraschend trifft Elio seine erste große Liebe: Der Harvard-Absolvent Oliver ist für sechs Wochen bei Elios Familie an der italienischen Riviera zu Gast. Oliver ist weltgewandt, intelligent und schön. Er ist alles, was Elio will, vom ersten Moment an. Die Zuneigung ist gegenseitig, doch Schüchternheit und Unsicherheit veranlassen beide zur Zurückhaltung. Ein fast unerträgliches Spiel von Verführung und Zurückweisung beginnt.

Meine Meinung:

Auf das Buch war ich sehr gespannt, da es vom Thema her genau in mein Beuteschema passt. Leider konnte mich die Geschichte von Elio und Oliver nicht überzeugen.

Alleine schon den Sprachstil und die Schreibweise empfand ich als anstrengend und nicht flüssig zu lesen. Langatmig und zäh, ein sehr monotoner und trister Erzählstil, stellenweise zu hochgestochen und übertrieben. Mein Lesefluss kam oft ins Stocken. Manche Szenen haben ich im späteren Verlauf nur noch quer gelesen. Manche Szenen waren einfach nur komisch und seltsam, die Sichtweise teilweise wirklich eigenartig. Der Sinn dieses "später" hat sich mir auch in dieser Übersetzung nicht erschlossen. Leider hat die Story nicht meinen Geschmack getroffen.

Diese tragische und intensive Liebesgeschichte ist sehr bedrückend und schwermütig. Die melancholische und qualvolle Stimmung zieht sich durchs ganze Buch und berührt dennoch auf ganz besondere Weise. Eine Geschichte über das Leben und die Liebe. Keine leichte Kost, die man eben mal so weglesen kann. Vielleicht war das auch mein Problem.

Die Charaktere sind etwas ganz Besonderes, dennoch konnten sie mich nicht wirklich berühren.

Fazit:

Dieses literarische Werk ist leider nicht meins.
★★☆
2 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Hallo Christine,

    vielen Dank für diese Rezension. Ich kannte das Buch bisher noch nicht - vermutlich ist es auch besser so, wenn ich deine Rezi so sehe... Das Cover ist auch nicht so unbedingt meins.

    Apropros - hast du vielleicht Lust Mittwoch mal wieder bei meiner Aktion mit zu machen? Ich würde mich freuen.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Charleen,
      ich habe mir unter dem Buch etwas anderes vorgestellt und bin wirklich enttäuscht. Aber so ist da manchmal. Nicht jedes Buch kann den Geschmack von allen treffen.

      Ich versuche bei deiner Aktion mal wieder mitzumachen. In letzter Zeit hat mich das Leben etwas aus der Bahn geworfen, so dass ich einiges vernachlässigt und neu geordnet habe.
      LG

      Löschen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.