Donnerstag, 31. Mai 2018

Rezension zu „Das Geheimnis von Silent Rose“ von Isabell Schmitt-Egner

Rezension zu 
„Das Geheimnis von Silent Rose“ 
von Isabell Schmitt-Egner

Cover: Impress





Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 03.05.2018
Aktuelle Ausgabe: 03.05.2018
Verlag: Impress
ISBN: 9783646604399
E-Buch Text 409 Seiten
Sprache: Deutsch






Inhalt:

**Die Schattenseiten der High Society…** 

Als die millionenschwere Erbin Nina zum High-Society-Sanatorium Silent Rose gebracht wird, stehen ihre Chancen auf ein langes Leben nicht besonders gut. Unter Adligen und It-Girls soll sie mitten im Nirgendwo zur Ruhe kommen und ihre Herzkrankheit auskurieren. Was sie tatsächlich vorfindet, ist gähnende Langeweile, und dazwischen Henry, einen echten Prinzen, dessen Lebensenergie zu ihrem Lichtblick wird. Doch dann erschüttert ein tödlicher Unfall das Sanatorium und stellt alles an diesem Ort schlagartig infrage. Was verbirgt Silent Rose? Und warum ist Nina wirklich hier?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach und leicht, flüssig und schnell zu lesen. Einzig die Beschreibungen in der zweiten Hälfte der Geschichte fand ich ab und zu etwas langatmig.

Die Handlung hat mir gut gefallen. Vor allem die erste Hälfte ist sehr spannend, mysteriös und geheimnisvoll. Nach und nach lichtet sich das Rätsel um Silent Rose und seine Bewohner, kommen immer mehr grauenhafte Details ans Licht. Zu Beginn war mir nicht klar, um welche Art Mysterium es sich hier handelt, ob es etwas Fantastisches ist oder etwas anderes dahinter steckt. Umso erschütterter war ich als sich das Rätsel klärt.

Nach der Hälfte des Buches ist das Rätsel um Silent Rose größtenteils geklärt und die Flucht der drei Bewohner beginnt. Dieser Teil konnte mich nicht so sehr packen und mitreißen wie der Anfang. Die actionreiche Flucht empfand ich manchmal dennoch etwas langatmig, sie zog sich zu sehr - trotz der wirklich nervenaufreibenden Momente.

Die Grundidee und das Setting sind wirklich grandios und gut durchdacht, eine tolle Storyline. Eine packende Geschichte, atemberaubende und schreckliche Hintergründ, eine Geschichte, in der Vertrauen, Gier, Macht, Skrupellosigkeit und Familie eine große spielen, aber auch die Freundschaft spielt eine große Rolle. Dazu eine zarte Liebesgeschichte.

Die Charaktere sind sehr interessant, lebendig und facettenreich gezeichnet. Ich wusste lange Zeit nicht, wem man hier wirklich trauen kann und wem nicht, ob sich hinter einem freundlichen Gesicht doch das Gegenteil verbirgt.

Eine spannende und geheimnisvolle Geschichte, die mich gut unterhalten und mir eine schöne, fesselnde und vor allem in der ersten Hälfte eine mitreißende Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine grandiose Idee, ein geheimnisvolles Setting und fesselnde Unterhaltung. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.