Donnerstag, 10. Mai 2018

Rezension zu „Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt“ von Verena Bachmann

Rezension zu 
„Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt“ 
von Verena Bachmann

Cover: Impress





Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 03.05.2018
Aktuelle Ausgabe: 03.05.2018
Verlag: Impress
ISBN: 9783646603248
E-Buch Text 209 Seiten
Sprache: Deutsch






Inhalt: 

**Wenn dein Herz aus dem Takt kommt** 
Tanzen gehört so gar nicht zu den Talenten von Schulsprecherin Hayne. Und trotzdem steht die Vorzeigeschülerin nun vor der Herausforderung, eine Choreographie für das Frühlingsfest der Schule vorzubereiten und obendrein auch noch einen geeigneten Tanzpartner zu finden. Mädchenschwarm Arthur kommt ihr da mit seinen Tanzkünsten gerade recht. Doch das Ganze hat seinen Preis: Dafür, dass Arthur ihr das Tanzen beibringt, muss Hayne seine Freundin spielen. Was für beide anfangs nur ein Mittel zum Zweck ist, entwickelt sich Schritt für Schritt zu etwas, das die Herzen der beiden ziemlich aus dem Takt bringt… 

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, dadurch sehr schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin.

Die Grundidee, die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen, obwohl sie nicht viel Neues brachte. Das erwarte ich allerdings auch gar nicht, jede Geschichte hat ihren speziellen Reiz, ihre besondere Art und Lösungsfindung. 

Das Thema Tanzen hat mir gut gefallen, es wurde gut umgesetzt und anschaulich beschrieben. Außerdem spielen Familie und Freundschaft, erste Liebe, Vertrauen, das über seinen Horizont hinausschauen und das Erwachsen werden eine große Rolle. Es hat mir viel Spaß gemacht Hayne und Arthur zu begleiten und darauf kommt es an.

Die Charaktere sind sehr lebendig und unterschiedlich gezeichnet. Auch die Nebencharaktere sind sehr facettenreich und bunt. Haynes Familie ist einfach großartig und sorgt für viel Unterhaltung. Die Mutter ist Sexualtherapeutin , der Vater Gynäkologe - eine interessante und witzige Mischung. Hayne muss einiges ertragen und der Leser hat manches zum Schmunzeln.

Hayne und Arthur fand ich wirklich toll zusammen. Hayne hat es mir mit ihrer Art und ihrer Meinung zwar nicht immer einfach gemacht, aber dennoch muss man sie einfach mögen. Arthur war sehr geheimnisvoll und nicht so leicht zu durchschauen.

Eine schöne und lesenswerte Geschichte, ein toller Jugendroman, der mich gut unterhalten und mir eine fesselnde Lesezeit beschert hat. Eine Geschichte zum Eintauchen und Abschalten.

Fazit:

Ein schöner Liebesroman zum Abschalten und Genießen. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.