Sonntag, 1. September 2019

Rezension zu „Herz im Kopf“ von Sarah Neumann

Rezension zu 
„Herz im Kopf“ 
von Sarah Neumann
Cover: Drachenmond Verlag





Buchdetails

ISBN: 9783959910811
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 264 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: 21.10.2016








Inhalt:

Auf der Suche nach dem Mann fürs Leben meldet sich Robin auf einem Datingportal an. Als sie wegen eines Unfalls nicht zum Kennenlernen erscheinen kann, bittet sie ihre Zwillingsschwester Alexis einzuspringen. Sie soll sich für Robin ausgeben und den perfekten Mann für Ihre Schwester finden. Dort trifft Alexis auf Matt, der sie nicht nur vergessen lässt, wieso sie eigentlich zu dieser Veranstaltung gegangen ist, sondern auch noch als ihr neuer Kollege auftaucht und ihre Gefühlswelt gehörig auf den Kopf stellt.

Meine Meinung:

Der Schreibstil war größtenteils gut zu lesen, locker und leicht. Die Kapitel fand ich teilweise sehr kurz, die Sichtweisen zwischen Alexis, Robin und Matt wechselten teilweise zu schnell, so dass man sich nicht richtig auf die entsprechende Perspektive einstellen konnte.

Die Handlung hat mir ganz gut gefallen. Die Idee ist großartig. Allerdings gab es auch einige langatmige Szenen. Gleich zu Beginn werden einige Rätsel um Alexis und ihre Vergangenheit eingeflochten, die nach und nach gelüftet werden. 

Alexis Hauptkonflikt, ihre Vergangenheit, wird nur unzureichend ausgearbeitet und kurz am Ende abgehandelt. Ihre Erlebnisse werden nicht wirklich aufgeklärt. Die letzten Szenen waren zudem teilweise recht verwirrend. Ein tiefer gehender Einblick in die Geschehnisse hätte mir besser gefallen.

Die Charaktere waren lebendig gezeichnet. Ich mochte sie alle gerne. Alexis und ihre Zwillingsschwester könnten unterschiedlicher nicht sein. Matt mit seiner großen Familie ist ein toller Kerl, der nicht aufgibt und um Alexis kämpft.

Eine nette Geschichte mit kleinen Abstrichen, die mich ganz unterhalten und mir eine recht schöne Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine nette Geschichte, ein  interessantes Thema, das aber nicht tief genug ausgearbeitet wurde. 
★★★☆
3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.