Montag, 16. September 2019

Mit phantastischen Wesen durch den Herbst ~ „Das wahre Leben der Dandelia Dorca“ von Marlies Lüer

***WERBUNG***

Heute startet meine Herbstaktion "Mit phantastischen Wesen durch den Herbst" mit „Das wahre Leben der Dandelia Dorca“ von Marlies Lüer. In den nähsten Wochen werde ich euch entführen in magische, gefährliche, düstere und zauberhafte Welten.



Der Roman über Dandelia ist eine humorvolle und heitere Geschichte. Wir tauchen ein in eine magische Welt, hinter einem Schleier vorborgen. Dort leben Die Hexen und magischen Wesen unerkannt.

Zum Hexenvolk ist so viel zu sagen, dass sie von unserer Welt seit mehr als tausend Jahren abgetrennt leben, hinter einem "Schleier" auf einer Insel vor der südenglischen Küste bei Ifracombe. Die Trennung wurde damals bewusst herbeigeführt durch Merlin und Fuamnach (Tuatha de Danan). Einerseits, um unter sich sein zu können, aber auch, um die Menschen vor der Macht der Zauberer zu schützen. Die Hexen und Hexer sind teils mit der Zeit gegangen, teils nicht. Es gibt eine Untergrundbewegung, die zu gerne an den Errungenschaften der Modern teilhaben möchte (sie haben das Fernsehprogramm mit ihren Kristallkugeln angezapft).
Alles eskaliert ein bisschen, als klar wird, dass der Schleier bald fallen wird und die Insel (AVALON) sichtbar wird.

Am meisten haben mich die Schulterdrachen für sich eingenommen. Genauer gesagt Waldi, Danielas ständiger Begleiter. Man muss ihn einfach lieben, es führt kein Weg dran vorbei. Waldi ist ihr treuer Begleiter, ihr Helfer, ihr Seelengefährte, der aber auch ein Eigenleben hat. Diese magischen Begleiter werden jeder Hexe zugeteilt, sie gehen durch dick und dünn und haben auch manchmal Unsinn im Sinn.



Und darum geht es:

Daniela liebt es, in „Oliveros Zauberladen“ die Kunden zu bedienen. Sie darf im alten Haus neben dem Laden wohnen, mit ihrem Schulterdrachen zusammen. Haustiere erlaubt! Warum sollte sie es bekümmern, dass sie sich nicht auf die Straße traut, die Leute ihren Drachen für einen Papagei halten und dass ihre Gedanken manchmal in dichtem Nebel untergehen. Es geht ihr doch gut!
Aber was, beim Barte Merlins, bedeutet diese seltsame Erzählung über eine verhexte Hexe namens Dandelia, die viel zu große Ähnlichkeit mit Daniela aufweist?

Meine Rezi findet ihr hier. 

Ich kann euch diese wundervolle Geschichte wirklich ans Herz legen.

Am Donnerstag, 19.09.19 erfahrt ihr etwas über die Dämonenengel aus „Chain of innocent souls“ von Patrizia Rodacki.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.