Sonntag, 22. September 2019

Rezension zu „Das Medaillon der Erinnerungen“ von Teresa Zwirner

Rezension zu 
„Das Medaillon der Erinnerungen“ 
von Teresa Zwirner
Cover: Impress






Buchdetails

ISBN: 9783646605464
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 222 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 05.09.2019








Inhalt:

**Entdecke die Macht des magischen Medaillons**
Lizz kann sich wirklich Schöneres vorstellen, als das wundervolle London zu verlassen und zu ihrem Vater aufs öde Land zu ziehen. Ihr einziger Lichtblick ist der nerdige, aber wirklich süße Mitschüler Peter Xavier, der sie gleich zu Beginn unter seine Fittiche nimmt. Aber gerade als sie sich mit ihrem neuen Leben anfreunden will, macht sie eine außergewöhnliche Entdeckung. In dem uralten Herrenhaus ihres Vaters findet Lizz ein mysteriöses Medaillon, von dem eine besondere Magie auszugehen scheint. Plötzlich gerät sie in einen Strudel aus dunklen Machenschaften und Intrigen, denn sie ist nicht die Einzige, die von der Macht des Schmuckstückes weiß...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, nichts Besonders, liest sich aber locker und leicht, schnell und flüssig.

Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Ein Medaillon, seine Magie und die Folgen, die damit einhergehen.Ein Medaillon, das die Erinnerungen verändert. Die Handlung und deren Verlauf waren nett und schön zu verfolgen, konnte mich in der Umsetzung aber nicht ganz überzeugen. Mir hat aber die Spannung etwas gefehlt, die Geschichte ist durch viele Erklärungen etwas dahin geplätschert und sie ging nicht sehr in die Tiefe. Gerne hätte ich mehr hinter die Kulissen geschaut. Kaum wurde es spannend und interessant, war der Moment auch schon wieder vorbei. Die Geschichte war einfach zu kurz um ihr volles Potential zu entfalten.

Auch bei den Charakteren wurde nur an der Oberfläche gekratzt. Sie blieben sehr blass und unscheinbar, nicht alle waren greifbar.

Eine großartige Grundidee, die mir sehr gut gefallen hat, die aber ihr komplettes Potential nicht entfaltet hat. Das Buch hat mir dennoch eine schöne Lesezeit beschert.

Fazit:

Eine Geschichte mit Luft nach oben, aber mit einer gelungenen Grundidee.
★★★☆
3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.