Sonntag, 22. September 2019

Rezension zu „Vorspiel mit Schachmatt“ von Shelly Alexander

***WERBUNG***
Rezension zu 
„Vorspiel mit Schachmatt“ 
von Shelly Alexander




Buchdetails

ISBN: 9780997962352
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 263 Seiten
Verlag: A Touch of Sass, LLC
Erscheinungsdatum: 01.10.2019


Teil 1 der Reihe "Eine Geschichte der Checkmate Inc."






Inhalt:

»Sie möchte spielen. Lass uns beginnen.« – Leo Foxx

Es ist mein Beruf, einer Frau das zu geben, was sie begehrt. Das ist das Herzstück meiner Karriere. Gibt es etwas Schöneres, als zu beobachten, wie eine Frau genau das bekommt, was sie haben will, genau so, wie sie es haben will, und dann noch von dem Mann, von dem sie es sich wünscht? Nichts, was mir jemals begegnet ist, könnte sich damit messen.

Es gibt nur einen Haken. Manchmal suchen Frauen am falschen Ort. Manchmal benötigen Frauen etwas Hilfe, um herauszufinden, was sie von einem Mann erwarten. Und da komme ich ins Spiel. Ich habe Jahre damit verbracht zu ergründen, was Frauen wollen. Ich meine, was sie wirklich wollen.

Klingt wie ein toller Job für einen Kerl, oder? Ein Traumberuf. Und ganz besonders nachdem es zu so viel mehr geworden ist. Es handelt sich um ein millionenschweres Unternehmen mit dem Namen Checkmate Inc., dessen Vorstandsvorsitzender ich bin. Einer der jüngsten, die es jemals gegeben hat. Nur leider haben einige Reporter einen falschen Eindruck gewonnen und einen kleinen Aufstand angezettelt. Es geht wohl darum, wie Checkmate den Männern angeblich hilft, Frauen gegenüber einen unfairen Vorteil zu erringen. Und die eine Frau, die mir helfen könnte, hat ebenfalls die Macht, mein Unternehmen im Hudson River zu versenken – und mich gleich dazu.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einnehmend, lebendig und direkt, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Leo erzählt. Diese männliche Sichtweise kommt in diesem Genre nicht so oft vor, weshalb mir dies besonders gut gefallen hat. Die Gedanken sind wirklich so, wie Frau sich das von Mann vorstellt, unterhaltsam, voller sexueller Anspielungen und direkt.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Ein Buch voller Erotik, was dem Leser aber schon gleich offenbart wird, weshalb ich dann die negativen Stimmen nicht verstehen kann. Wo Erotik draufsteht muss man eben auch damit rechnen sie im Buch vorzufinden und kann sich hinterher nicht darüber aufregen.

Die erotischen Szenen sind zahlreich und direkt, sie werden unverblümt geschildert, sind aber dennoch nicht derb oder zu vulgär. Es knistert ständig und überall, die Spannung ist greifbar.

Die eigentliche Handlung wird von den Liebesszenen etwas verdrängt, dabei fand ich die Geschichte rund um Checkmate besonders interessant. Leo und seine Freunde, in ihrer Jugend selbst nicht sonderlich bei Frauen beliebt, haben es sich mit ihrem Unternehmen zur Aufgabe gemacht, unsichere Männer zu mehr Selbstsicherheit zu verhelfen. Allerdings sind nicht alle davon begeistert, vor allem bei Frauen und Frauenorganisationen stoßen sie auf Widerstand.
Gerne hätte ich auch mehr über Oz und Dex erfahren, die nur am Rand in die Handlung integriert waren. Aber sie bekommen ja noch ihre eigene Geschichte.

Mir hat das Buch gut gefallen, die Anspielungen auf das Schachspiel fand ich toll und einfach mal etwas anderes. Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Teile, zumal ich schon während des Lesens eine Ahnung hatte, um welches Liebespaar sich handeln könnte und meine Vorstellung wurde am Ende auch bestätigt.

Fazit:

Ein knisternder, heißer und unterhaltsamer Reihenauftakt. Leseempfehlung.
★★★★
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.