Donnerstag, 22. Februar 2018

Top Ten Thursday ~ Schreibstil


Der Top Ten Thursday, der von Steffis Bücherbloggeria  aus zeitlichen Gründen abgegeben wurde, wir nun von Aleshanee von  Weltenwanderer weitergeführt.

Das heutige Thema lautet

10 Bücher, die dich vor allem durch den besonderen Schreibstil beeindruckt haben


 Das heutige Thema finde ich ziemlich schwer. Jeder Autor hat seinen eigenen, ganz besonderen und speziellen Schreibstil.
 Ich habe Bücher ausgesucht, die mir durch ihren besonderen Schreibstil und ihre Aufmachung (SMS-Roman, Chat-Roman, Blogeinträge, Gästebucheinträge...), ihre Emotionalität, die Stimmung/Atmosphäre, ihren Witz oder ihren märchenhaften Schreibstil in Erinnerung geblieben sind.

Hier kommt meine Auswahl:







Einen schönen Donnerstag
Eure Christine

Kommentare:

  1. Hey Christine :)

    Jennifer Wolf habe ich heute auch auf meiner Liste stehen. Ich liebe ihren Stil, er bringt mich echt jedes Mal an meine Grenzen :)
    Von Jennifer Alice Jager liebe ich die Märchenadaptionen, aber eher inhaltlich und nicht so sehr wegen dem Schreibstil.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag den Schreibstil von JAJ sehr gerne, weil er so wunderbar märchenhaft ist und immer so perfekt die Stimmung und Atmosphäre in den Märchenadaptionen wiederspiegelt und einfach so gut dazu passt.
      Oh ja, Jennifer Wolf hat es mit den Gefühlen. Jedesmal packt sie mich erneut.

      Löschen
  2. Hey,

    von deinen Büchern habe ich bisher nur "Being Beastly" gelesen; mir hat die Geschichte sehr gefallen, vor allem, nachdem ich richtig mit der Protagonistin warm geworden war, und die Autorin schreibt wirklich sehr gut, das stimmt. "Weil ich Layken liebe" habe ich seit ein paar Wochen auf dem SuB (in der gleichen Ausgabe - das ist das erste Mal, dass ich sie irgendwo sehe^^) und ich bin schon sehr gespannt darauf. Von der Autorin hört man ja sehr viel Gutes.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hi Christine!

    Ja, das stimmt schon, jeder Autor hat seinen eigenen Stil. Aber ich merke schon, dass in gewissen Bereichen oftmals ein bisschen ein "Einheitsbrei" geschrieben wird, zumindest meiner Meinung nach. Die sind vom Stil her im Grunde doch alle recht ähnlich.
    Manchmal gibts dann aber Bücher, die stechen regelrecht heraus mit dem, wie sie geschrieben sind.

    Von deinen kenne ich heute leider kein einziges, die sind aber auch alle nicht so mein Genre ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  4. Hallo christine,

    ich finde, dass sich viele Autoren in ihren Stilne immer mehr annöheren, wenn sie dasselbe Genre bedienen. Klar, die Ideen sind immer anders, aber grade so im Liebesromanbereich oder bei YA-Romanen fehlt mir ganz oft der Biss oder dieses kleine Quentchen Besonderheit, der das Buch dann rausstechen lässt aus der Masse. "Weil ich Layken liebe" ist da zum Beispiel wirklich was anderes gewesen, fand ich ;)

    Viele Grüße
    Ponine
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  5. Hey Christine
    Leider kenne ich keins von deinen Büchern.

    Mein Beitrag

    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.