Freitag, 9. Februar 2018

Rezension zu „Buster Keel 12“ von Kenshiro Sakamoto

Rezension zu 
„Buster Keel 12“ 
von Kenshiro Sakamoto



Cover: Carlsen




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 22.12.2015
Aktuelle Ausgabe: 22.12.2015
VerlagCarlsen
ISBN: 9783551796929
Flexibler Einband 192 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

Keel ist ein Drachenaffe, der in einen Menschen verwandelt wurde, aber einen Weg sucht, seine ursprüngliche Gestalt wiederzuerlangen. Eines Tages trifft er auf Lavie, die mit ihrer Musik Dämonen beeinflussen kann. Wenn das nicht gut zusammenpasst...


Meine Meinung:


Das spannende Finale. Jetzt geht es um alles. Die Lage hat sich dramatisch zugespitzt. Kaum hatten die Freunde die „Insignien der Macht“ in Händen, wurden sie von den Shikyo in die Falle gelockt. Das größte Monster, der „Sternenfresser“ wurde zum Leben erweckt. Ein dramatischer Kampf folgt.
Plötzlich taucht Shiva auf. Doch anstatt ihnen zu helfen nimmt er die Kräfte des Monsters in  sich auf und verwandelt sich selbst. Er  scheint unbesiegbar zu sein. Aber unsere Freunde geben nicht auf, stellen sich ihm in den Weg. Lavie ist bereit das größte Opfer von allen zu geben und verleiht Keel die Kraft und den Mut seine Fesseln zu sprengen. Können sie die Welt retten oder gewinnt Shiva?

Die Geschichte von Buster Keel und seinen Freunden endet mit diesem fulminanten Showdown. Die Ereignisse überschlagen sich und finden nun ihren Höhepunkt. Hier wird alles geboten, was das Genre zu geben hat. Explosiv und rasant. Actionreiche Kämpfe, überraschende Enthüllungen und unsere Freunde, die bereit sind, alles zu geben. Sie opfern sich und entfesseln die größte Kraft und Macht von allen auf Erden...die Liebe.

Rasant, unterhaltsam und spannend. Die Wendung am Ende ist überraschend, überzeugend und interessant umgesetzt, so dass ich gerne mit den Helden gefiebert und gezittert habe. 
Die Handlung vermag zu überraschen und weiterhin durch ihre überraschende Wendung und die gelungenen Details zu fesseln und zu unterhalten. Auch wenn das Ende nicht neu und einfallsreich ist, ist es gut und überzeugend umgesetzt. Am Ende fügt sich alles zusammen, es bleibt nichts offen, ein Happy End für unsere Helden, die mir inzwischen sehr ans Herz gewachsen sind.

Die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet. Es macht einfach Spaß ihren Weg zu begleiten, sie zu beobachten, das Abenteuer gemeinsam mit den Freunden zu erleben und nun auf das alles entscheidende Ende zuzugehen. Jeder hat seine Fähigkeiten erkannt und angenommen, sind an den Abenteuern und Erlebnissen gewachsen. Sie wissen was im Leben zählt und was ihnen wichtig ist. Ja, sie sind erwachsen geworden.

Buster Keel ist eine Manga-Reihe in 12 Bänden und endet mit diesem rasanten und enthüllenden Teil. Spannend, unterhaltsam, hektisch und fesselnd.

Eine Reihe, die mich mit ihrem Finale überzeugen konnte. Unterhaltsam, dynamisch und rasant. Eine schöne Mischung, die für eine witzige und fesselnde Lesezeit sorgt.

Fazit:


Buster Keel ist ein Fantasy-Manga, in dem Humor und Action im Vordergrund stehen und die gut unterhält. Deshalb ist er auch für die jüngeren Leser sehr gut geeignet. Action und Spannung pur und am Ende stehen große Enthüllungen. Absolute Leseempfehlung!

★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.