Samstag, 3. Februar 2018

Rezension zu „Buster Keel 9“ von Kenshiro Sakamoto

Rezension zu 
„Buster Keel 9“ 
von Kenshiro Sakamoto

Cover: Carlsen






Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 27.01.2015
Aktuelle Ausgabe: 27.01.2015
VerlagCarlsen
ISBN: 9783551796899
Flexibler Einband 192 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

Keel ist ein Drachenaffe, der in einen Menschen verwandelt wurde, aber einen Weg sucht, seine ursprüngliche Gestalt wiederzuerlangen. Eines Tages trifft er auf Lavie, die mit ihrer Musik Dämonen beeinflussen kann. Wenn das nicht gut zusammenpasst...


Meine Meinung:


Lavie und ihre Freunde haben sich auf den Weg gemacht, um die „Insignien der Macht“ zu finden bevor dies der Organisation „Behemoth“ gelingt. 
Nun nehmen sie an dem „Turnier der Abenteurer“ im Königreich Eight teil, denn der „Eight Cup“ ist eine der Insignien, die am Ende dem Gewinner der Wettkämpfe überreicht wird. Sie müssen alles daran setzen um die Gegner auszuschalten.
Sie gelangen bis in die Endrunde. Keel entfesselt seine Kräfte um die letzteHürde zu nehmen. Währenddessen sieht sich Blue in den Katakomben unter der Arena um. Doch dort wartet nur der Feind auf den richtigen Zeitpunkt um zuzuschlagen.

Die Handlung ist weiterhin sehr actiongeladen und kampflastig, allerdings zeichnet sich zur Hälfte hin eine Änderung ab. Die Kämpfe und Duelle ziehen sich nicht mehr endlos hin, die Handlung wird langsam in eine andere Richtung geführt.
Sie spielt zwar lange noch in der Arena, aber die nächsten Gefahren werden vorbereitet, die Helden werden mit einem starken Gegner konfrontiert. Dieser besitzt die Macht einen von ihnen auf seine Seite zu ziehen. Spannung und Dramatik nehmen ab diesem Zeitpunkt enorm zu.

Diese Wendung ist überzeugend und wird interessant umgesetzt, so dass ich gerne mit den Helden mitgefiebert und gezittert. 
Auch wenn die Handlung recht oberflächlich und nicht sehr überraschend ist, vermag sie aber weiterhin durch ihre Wendung und die gelungenen Details zu fesseln und zu unterhalten.

Die Geschichte ist episodenhaft mit überschaubaren Reiseetappen und Konflikten aufgebaut. Leicht verständlich auch für die jüngeren Leser, nicht zu komplex, seichte und witzige Unterhaltung. 

Die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet. 
Die Weiterentwicklung der Charaktere ist außer bei Keel weiterhin stagnierend. Dennoch macht es einfach Spaß ihren Weg zu begleiten, sie zu beobachten und das Abenteuer gemeinsam mit den Freunden zu erleben.

Buster Keel ist eine Manga-Reihe in 12 Bänden. Der neunte Teil watet mit einer Wendung auf und bringt neue Spannung in die Handlung. Unterhaltsam und fesselnd.

Eine Reihe, die langsam ihrem Ende zugeht, die ich weiter verfolgen werden. Mal sehen, was mich noch erwartet. Unterhaltsam, dynamisch und rasant. Eine schöne Mischung, die für eine witzige und fesselnde Lesezeit sorgt.

Fazit:


Buster Keel ist ein Fantasy-Manga, in dem Humor und Action im Vordergrund stehen, die gut unterhält und diesmal für eine Wendung sorgt. Deshalb ist er auch für die jüngeren Leser sehr gut geeignet. Absolute Leseempfehlung!

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.