Donnerstag, 8. Februar 2018

Rezension zu „Zeitenliebe: Nur zu zweit sind wir eins“ von Ewa A.

Rezension zu 
„Zeitenliebe: Nur zu zweit sind wir eins“ 
von Ewa A.


Cover: Dark Diamonds





Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 21.12.2017
Aktuelle Ausgabe: 21.12.2017
Verlag: Dark Diamonds
ISBN: 9783646300895
E-Buch Text 262 Seiten
Sprache: Deutsch







Inhalt:

Ein Zeitsprung, der eine junge Frau direkt ins Jahrhundert der Fürsten und Ritter führt 

**Über eine Liebe, die alles überdauert** 

Als die junge Cafébesitzerin Esther beim Umgraben ihres Gartens einen historischen Sonnenarmreif findet, ahnt sie nicht, dass sie gerade ihr Schicksal in den Händen hält. Kurze Zeit später befindet sie sich plötzlich im tiefsten Mittelalter, in der falschen Kleidung und definitiv nicht mit der richtigen Währung in der Tasche. Ihr bleibt nur eins übrig: den beim Sprung verlorengegangenen Armreif wiederfinden und bis dahin – nicht auffallen. Für Letzteres scheint es jedoch schon zu spät zu sein. Denn sie hat bereits das Interesse des jungen Grafen Nickolas geweckt… Mit einem Schlag ist Esthers Leben nicht mehr so einfach und gewiss nicht mehr vorhersehbar. 

Meine Meinung:

Dies ist der erste Teil der „Zeitenliebe“ - Dilogie. Beide Teile können aber unabhängig voneinander gelesen werden.  

Der Schreibstil ist einfach, aber einnehmend, locker und leicht fliegt man flüssig und schnell durch die Seiten. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, ich bin nur so durch die Seiten geflogen. 

Dies lag allerdings nicht nur am Erzählstil. Auch die Geschichte konnte mich begeistern und packen. Sie ist sehr unterhaltsam, witzig, emotional und gut recherchiert. Die Handlung und deren Verlauf hat mir sehr gut gefallen. Sie baut sich nach und nach sinnvoll und verständlich auf. Zudem ist sie sehr facettenreich und birgt viel Abwechslung. Geschichtliche Hintergründe, romantische Stimmung und erotische Szenen folgen aufeinander

Die Geschichte, vor allem die geschichtlichen Aspekte, wirken auf mich sehr gut recherchiert und kommen sehr realistisch beim Leser an - auch wenn ich nicht wirklich viel Ahnung von dieser Zeit habe. Manchmal fast schon ein wenig zu real. Vor allem die Unterschiede in der Sprache - die moderne Redensweise von Esther im Gegensatz zu der mittelalterlichen Sprache hat  mir gefallen. Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob diese wirklich so der Zeit angepasst ist. Auf jeden Fall hat es Spaß gemacht und das ist die Hauptsache!

Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet. Auch die Nebencharaktere sind sehr authentisch und liebevoll dargestellt. Natürlich gibt es auch hier die Bösewichte, ohne die eine Geschichte nicht auskommt. Diese wirkten so real, dass man als Leser schon selbst richtig Angst bekommt und das Unglück direkt auf Esther und Nickolas zurasen sieht. 

Esther mochte ich sehr, sie war mir direkt sympathisch. Sie arbeitet für ihre Träume und Ziele. Im Mittelalter stellt sie die ganze Burg auf den Kopf, schafft es immer wieder aus schwierigen Situationen mit Intelligenz, Witz und Charme zu entkommen, ohne dass ihre wahre Identität auffliegt. Sie findet sich schnell zurecht und erobert die Burg im Sturm. Bei manchen Szenen musste ich einfach nur laut und herzhaft lachen und hatte ein Grinsen im Gesicht.

Nickolas war am Anfang sehr geheimnisvoll und er schien mit seinen Ansichten und Handlungen so gar nicht in diese Zeit zu passen. Er war für seine Zeit sehr modern und stand neuen Dingen offen gegenüber. Dass dies nicht nur Freunde mit sich bringt, liegt auf der Hand.  Mit der Zeit mochte ich ihn immer mehr.

Eine aufwühlende, fesselnde, humorvolle und mitreißende Geschichte über eine Liebe, die die Zeit überdauert. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, Esther und Nickolas zu begleiten. Ich konnte richtig mit den beiden fühlen, habe gelitten und die Schmerzen von Esther und Nickolas am eigenen Leib gespürt. Aber genauso gut konnte ich auch die schönen und angenehmen Dinge miterleben und fühlen. Einfach wundervoll!

Fazit:

Eine aufwühlende, fesselnde, mitreißende und humorvolle Geschichte,  über eine Liebe, die die Zeit überdauert. Absolute  Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.