Sonntag, 26. November 2017

Rezension zu „Verliebe dich nie in einen Rockstar“ von Teresa Sporrer

Rezension zu
„Verliebe dich nie in einen Rockstar“
von Teresa Sporrer

Cover: Impress




Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 05.09.2013
Aktuelle Ausgabe: 02.07.2015
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60025-4
Flexibler Einband 232 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:


Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey, und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, jugendlich frisch, dennoch sehr einnehmend und unterhaltsam. Dadurch bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Es hat mir viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und Zoeys und Alex' Weg zu begleiten.

Die Handlung und deren Verlauf hat mir gut gefallen. Sie birgt zwar nichts gänzlich Neues, besticht aber durch ihren Humor und vielseitige sehr spezielle Charaktere. Die Liebesgeschichte zwischen Zoey und Alex war zwar sehr klischeehaft, dennoch hat die Autorin es geschafft, mich zu packen und der Geschichte etwas Besonderes zu verleihen. Genau das Richtige für mein Romantikerherz!

Die Charaktere sind lebendig gezeichnet. Sie sind sehr unterschiedlich und facettenreich, jeder hat seine Besonderheit, seine Macken, Ecken und Kanten, gute und positive Charakterzüge, aber auch negative Seiten. Dadurch ist eine unheimliche Charaktervielfalt gegeben. Auch Zoeys Freundinnen, allen voran Serena, besticht durch ihren außergewöhnlichen Sprachstil.

Zoey hat es mir allerdings am Anfang mit ihrer Art nicht leicht gemacht. Sie war sehr voreingenommen, zickig und gereizt, was teilweise etwas genervt hat. Erst Alex schafft es, sie zu knacken, sie zu Dingen zu überreden, für die sie sich zuvor nie erwärmt hatte, Spaß zu haben, das Leben zu genießen, neue Wege einzuschlagen und das zu tun, was sie selbst möchte und nicht das, was von ihr erwartet wird. Sie macht eine enorme Wandlung durch. Aber auch Alex ändert sich durch Zoey. Er hat mich immer wieder überrascht. Der Weg, den die beiden bestritten haben, war sehr schön zu verfolgen, sehr humorvoll.

Eine schöne Geschichte, die mir eine angenehme und vor allem unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Ein Buch zum Eintauchen, Abschalten und Genießen. Ich freue mich auf die nächsten Teile, die schon bereit liegen.

Fazit:

Ein gelungener Reihenauftakt, der mir eine frische und unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Leseempfehlung!
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.