Montag, 20. November 2017

Rezension zu „Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes“ von Jana Goldbach

Rezension zu 
„Iceland Tales 2: 
Retterin des verborgenen Volkes“ 
von Jana Goldbach

Cover: Impress


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 02.11.2017
Aktuelle Ausgabe: 02.11.2017
Verlag: Impress
ISBN: 9783646603514
E-Buch Text 317 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

**Wenn Märchen und Sagen zu Feinden werden** 
Als Verräterin vom verborgenen Volk angeklagt weiß Hannah nicht mehr, was sie tun soll. Zu sehr belastet sie die Situation, die zunehmend verzwickter wird. Eine Abmachung zwischen ihrem Freund Raul und dem Königreich der Elfen setzt die Anklage jedoch vorerst außer Kraft und verschafft der jungen Wächterin mehr Zeit. Allen ist klar, welche Aufgabe ihr nun bevorsteht. Hannah muss lernen, ihre Wächter-Fähigkeiten einzusetzen, um die Steine der sieben Völker schnellstmöglich in die Hände zu bekommen. Nur dadurch kann sie Kristján aufhalten und die Fabelwesen retten. Jarek unterstützt Hannah so gut er kann und bringt ihr Herz dabei regelrecht zum Schmelzen. Doch auch er hütet ein sagenhaftes Geheimnis.


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, anschaulich, detailliert, schlicht und einfach, aber dennoch magisch anziehend, locker, flüssig und schnell zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen.
Der Wiedereinstig in die Reihe ist mir aber nicht nur durch den wundervollen Erzählstil so leicht gefallen.

Die Handlung, deren Entwicklung und Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Auch wenn kaum actionreiche Momente vorhanden waren, wir nur langsam tiefer an die magischen Geschehnisse herangeführt wurden, haben dennoch viele Geheimnisse, Rätsel und unvorhersehbare Ereignisse die Spannung hoch gehalten. Die Geschichte hat mich von Kapitel zu Kapitel mehr gepackt, meine Neugier geweckt und Spekulationen hervorgerufen. Mehr und mehr bin ich in die Handlung eingetaucht. Auch ohne große nervenverzehrende Momente. Hier stimmt einfach das Gesamtbild.

Nach und nach wurden die Geheimnisse rund um die verborgene Welt, um Hannah und Jarek gelüftet. Die zarte Liebesgeschichte, die sich entwickelt, hat mir auch sehr gut gefallen. Sie drängt nicht in den Vordergrund, ist dennoch allgegenwärtig und lässt den Leser mitfiebern.

Das Setting gefällt mir unheimlich gut. Die Umgebung, die Insel, aber auch die Schauplätze der verborgenen Welten werden sehr anschaulich und detailliert beschrieben, lassen aber dennoch Platz für eigene Vorstellungen. So wirken die Beschreibungen weder langweilig noch langatmig, sondern genau richtig, um ein wundervolles Bild vor den Augen des Lesers entstehen zu lassen. 

Auch die Verknüpfung der realen Welt mit ihren Traditionen, der Kultur und den Menschen mit der Fantasywelt der Elfen, Feen, Kobolde, Nixen und Lichtmahre ist sehr gut gelungen und biete eine schöne Mischung. 

Die Figuren sind sehr facettenreich, unterschiedlich und auch ungewöhnlich gezeichnet. Sie bringen durch ihre Vielseitigkeit viel Abwechslung und Lebendigkeit in die Handlung.

Viel mehr möchte ich über die Charaktere gar nicht verraten. Es gibt Figuren, die man von Beginn an sofort mag, es gibt die, denen man zuerst etwas ablehnend gegenübersteht, die einen dann doch überraschen, es gibt die leicht verrückten und auch die unsympathischen, die sich vielleicht auch erst später offenbaren. Eine bunte und unterhaltsame Mischung.

Der Abschluss der Dilogie hat mir sehr gut gefallen, mich gepackt und gefesselt, mir eine spannende und unterhaltsame Lesezeit beschert. Eine magische und stimmungsvolle Atmosphäre gepaart mit wundervollen Schauplätzen und tollen Charakteren - eine gelungene Mischung, die mich in die isländische Sagen-, Mythen- und Legendenwelt entführt hat. Ich liebe diese eher ruhige, dennoch packende Reihe!

Fazit:

Ein schöner, interessanter, spannender und magischer Abschluss einer Fantasy-Reihe vor einer traumhaften Kulisse. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.