Donnerstag, 9. August 2018

Rezension zu „Secret Elements 3: Im Auge des Orkans“ von Johanna Danninger

Rezension zu 
„Secret Elements 3: 
Im Auge des Orkans“ 
von Johanna Danninger

Cover: Impress




Buchdetails

ISBN: 9783646602432
Sprache: Deutsch 
E-Buch Text 228 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 30.06.2017
Teil 3 der Reihe "Secret Elements"








Inhalt:

**Lass dich von der Magie deines Herzens leiten …** 

Endlich beginnt Jay ihre Ausbildung zur Agentin der Anderswelt. Noch nie hat sie etwas so sehr gewollt, geschweige denn sich derart für etwas ins Zeug gelegt. Doch die Zeit drängt und sie muss noch so viel lernen, bevor sie den Kampf gegen die Dunkelheit antritt. Dass ausgerechnet Lee einer ihrer Ausbilder ist, begeistert Jay aber wenig, denn der scheint sie trotz allem, was sie gemeinsam erlebt haben, nicht einmal wahrzunehmen. Das verletzt sie mehr, als sie zugeben würde – und es macht sie so wütend! Eine Wut, die Gefahr bedeuten kann, schließlich ist es ihr Herz, das die Magie der Elemente leitet…

Meine Meinung:

Dies ist der dritte Teil der Reihe " Secret Elements", der nahtlos an den Vorgänger anschließt. Für das Verständnis ist es deshalb erforderlich die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Der Schreibstil ist unheimlich einnehmend und fesselnd, sehr angenehm und packend, locker und leicht, frisch und unterhaltsam, schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. 

Der Wiedereinstieg in die Handlung fällt unheimlich leicht, auch wenn eine Lesepause zwischen den einzelnen Bänden liegen sollte. Denn es folgen immer wieder kurze erklärende Worte und Passagen, die das vorhergehende Geschehen erklären.

Die Handlung und deren Entwicklung haben mir sehr gut gefallen. Auch wenn die Geschichte wieder etwas ruhiger beginnt. Doch dies ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Jay beginnt ihre Ausbildung zur Agentin. Dies gestaltet sich gar nicht so einfach, denn sie muss ihr Geheimnis vor den anderen bewahren und verheimlichen, dass sie mit Team 8 enger in Kontakt steht. Schwierig, wenn sie auch noch von gleich 2 ihrer Teamkollegen unterrichtet wird. Und dann sind da natürlich noch die anderen Agentenanwärter, die unterschiedlicher nicht sein könnten und Jay das Leben auch nicht leicht machen. Zum Glück gibt es Lucy.

Wie wir es von ihr kennen legt sich Jay unheimlich ins Zeug, gibt ihr Bestes, trainiert neben der Ausbildung noch ihre Kräfte, die sie durch das Amulett hat und in den Griff bekommen will und begleitet Team 8 auf Einsätze. Der Windgeist will auch noch gefunden und aufgesucht werden. Volles Programm für Jay und nicht ganz ohne Gefahr. Das Ende ist turbulent und gefährlich und endet wirklich traurig mit dem Verlust einer liebgewonnen Person.

Überraschende Momente, actiongeladenen Ereignisse, humorvolle Szenen und Wortgefechte, unvorhersehbare Wendungen, eine Achterbahn der Gefühle und neue Gesichter halten die Spannung und den Lesedrang hoch. Eine gelungene Mischung.

So langsam werden die Zusammenhänge immer klarer. Da ich die Vorgeschichte zu dieser Reihe bereits im Vorfeld gelesen habe, verknüpfen sich immer mehr Fäden.

Die Charaktere sind sehr facettenreich und lebendig gezeichnet. Sie sind sehr unterschiedlich und bringen dadurch viel Farbe in die  Handlung. Sie handeln nachvollziehbar und ihrem Charakter entsprechend.

Das ganze Team 8 ist mir ans Herz gewachsen.
Jay ist reifer geworden, nicht mehr ganz so aufbrausend und hitzköpfig. Sie blüht auf unter ihren neuen Aufgaben und Freunden, gehört endlich dazu. Auch wenn sie mit einer schockierenden Nachricht konfrontiert wird, die sie verwirrt und die sie vor den anderen verheimlicht. Und was sind das plötzlich für Gefühle, die sie in der Nähe von Lee verspürt?
Lee ist und bleibt Lee, distanziert und kühl, abweisend zu Jay wie eh und je. Doch so langsam treten seine Gefühle mehr an die Oberfläche, in einem Gespräch öffnet er sich Jay und die Zusammenhänge und sein Verhalten werden immer klarer.
Samira, Joe und Collin sind auch ganz wunderbare Figuren.    
Ivan und der Pegasushengst sind einfach großartig, tolle und besondere Freunde.

Das Buch hat mich begeistert, eine grandiose Geschichte, eine abwechslungsreiche Reihe, die mir eine fantastische, fesselnde und unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Leider folgt nun schon der letzte Band der Reihe. 

Fazit:

Spannend und voller fantastischer Ideen, eine grandiose Geschichte, die packt und fesselt, eine gelungene Reihenfortsetzung, die man kaum aus der Hand legen kann. Ich liebe diese Reihe. Absolute Leseempfehlung.
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.