Donnerstag, 30. August 2018

Rezension zu „Im Bann der Magie - Wechselbalg“ von Jess A. Loup

Rezension zu 
„Im Bann der Magie - Wechselbalg“ 
von Jess A. Loup

Cover: Dark Diamonds





Buchdetails

ISBN: 9783646301205
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 275 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erscheinungsdatum: 28.06.2018
Teil 1 der Reihe "Im Bann der Magie"






Inhalt:

**Die dunklen Geheimnisse der Highlands** 
Eliza Sawyer ist noch ein blutjunges Mädchen, als sie dem gefürchtetsten Inquisitor ganz Schottlands zum ersten Mal begegnet. Für eine Magiebegabte mit einem so starken Talent wie dem ihren hätte das unter normalen Umständen ihren sofortigen Tod bedeutet – denn im Schottland des siebzehnten Jahrhunderts steht das Auslöschen aller Magier an oberster Stelle. Doch Aidan Grimshaw ist mehr als sein vorauseilender Ruf. Unter der dunklen Oberfläche verbirgt sich in Wahrheit selbst ein Magier, der nach Gerechtigkeit sucht. Nur für die Liebe hat er keine Zeit, doch dass sie ihn ab der Begegnung mit Eliza erwischt, hätte ihn trotzdem nicht verblüffen dürfen. Weiß er doch, dass Elfenkinder einfach alles stehlen – selbst Herzen.

Meine Meinung:

Dies ist der gelungene erste Teil der Fantasy-Dilogie "Im Bann der Magie". 

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, leicht verständlich, passend zur Geschichte und Zeit, detailliert, schnell und flüssig zu lesen. Dennoch habe ich eine kurze Zeit gebraucht, um mich in der Geschichte zurecht zu finden und richtig anzukommen. Doch dann sind die Seiten dahin geflogen und ich konnte den Reader nicht mehr aus der Hand legen.

Das Setting hat mir unheimlich gut gefallen. Die Geschichte spielt im Schottland des 17. Jahrhunderts. Diese Mischung aus historischer Realität und Fantasy ist überaus gelungen und sehr ansprechend. Der Autorin ist es wunderbar geglückt historische Ereignisse, Gegebenheiten und Personen mit eine ordentlichen Magieanteil zu kombinieren und zu einer fanatischen,  glaubhaften, schlüssigen und überzeugenden Welt zu verknüpfen.

Die Handlung und deren Verlaug hat mir gut gefallen. Sie ist sehr abwechslungsreich, bietet unvorhergesehene Ereignisse und Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Nicht nur die Häscher des Königs sind hier die Gefahr für Eliza, auch Vampire und Wertiere treiben ihr Unwesen. Eliza und Aiden klären verschiedene Fälle auf und kommen sich sehr langsam etwas näher. Ich habe nicht erwartet, dass die Geschichte so breit gefächert ist und so viel Abwechslung bietet. Fantasie, Historie, Krimianteile und ein sehr zarter Hauch von Gefühlen. Die romantische Liebesgeschichte habe ich hier aber noch nicht gesehen, sie kam eindeutig zu kurz.

Die Spannung ist meist gegeben und steigert sich immer wieder. Zwischendurch haben sich aber auch ein paar zähe und langatmige Szenen eingeschlichen. Am Anfang sind ziemlich große Zeitsprünge in der Handlung.

Die Charaktere sind sehr vielseitig und facettenreich gezeichnet, sehr lebendig und unterschiedlich. Sie bringen viel Farbe und Abwechslung in die Handlung. 
Aiden ist noch sehr geheimnisvoll und ich bin gespannt, was er mit seinem Verhalten bezweckt.

Magie, Spannung, Geheimnisse, Rätsel und Krimielemente verpackt in einem historischen Setting sorgen für viel Abwechslung und haben mir eine unterhaltsame und fesselnde Lesezeit beschert.

Fazit:

Ein gelungener und vielversprechender Reihenauftakt, der die Neugier auf die Fortsetzung weckt. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.