Donnerstag, 30. August 2018

Rezension zu „Rhythm and Love 2: Sammy und Jayden“ von Sophie Fawn

Rezension zu 
„Rhythm and Love 2: Sammy und Jayden“ 
von Sophie Fawn

Cover: Impress





Buchdetails

ISBN: 9783646604436
Sprache: Deutsch
E-Buch Text  337 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 02.08.2018
Teil 2 der Reihe "Rhythm and Love"







Inhalt:

**Rockstar backstage** 
Sammy freut sich wahnsinnig darüber, die Rockband »Bad Weeds« auf ihrer Amerika-Tour begleiten zu dürfen. Es muss schließlich auch Vorteile haben, wenn deine Brüder zwei gefeierte Rockstars sind! Doch dann begegnet sie backstage den strahlend blauen Augen Jaydens und es passiert das eine, auf das sie nicht vorbereitet war: Sammy verliebt sich Hals über Kopf in den Drummer der Vorband. Aber immer, wenn sie das Gefühl hat, Jayden näherzukommen, zieht er sich von einem Moment auf den nächsten wieder vollständig von ihr zurück. Sie ahnt nicht, dass Jayden seiner Karriere zuliebe einen Vertrag unterschrieben hat, der ihm die Beziehung zu einem Mädchen verbietet. Und das ist nicht das Einzige, was er verbirgt…

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der Reihe "Rhythm and Love". Jeder Band ist aber in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen gelesen werden.

Der Schreibstil ist schlich und einfach, locker und leicht, frisch und modern, schnell und flüssig zu lesen. Einmal angefangen fällt es schwer das Buch zur Seite zu legen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen.

Die Handlung und deren Entwicklung hat mir gut gefallen. Die Liebesgeschichte zwischen Sam und Jay ist einfach süß - und dramatisch. Sie haben einige Hürden und Missverständnisse, vertragliche Klauseln und große Brüder zu überwinden. Dadurch wird es zu keinem Zeitpunkt langweilig. Hinzu kommt Jaydens großes Geheimnis, das nicht nur seine Karriere zerstören könnte. Lange habe ich gerätselt was wirklich dahinter steckt, denn dass es das Offensichtliche nicht sein konnte, war mir klar. Ich habe mich richtig gut unterhalten gefühlt und habe den Weg gerne mit Sam und Jay bestritten.

Die Charaktere sind schön und liebevoll gezeichnet. Ich habe sie gerne begleitet und mit ihnen erlebt. Natürlich treffen wir auch die Bandmitglieder der "Bad Weeds" und Luna wieder, die ich schon in Teil 1 kennen und lieben gelernt habe.

Jayden muss man einfach lieben. Er ist so verletzlich, manchmal so verzweifelt, dabei will er doch einfach nur Musik machen. Doch sein großes Geheimnis steht ihm im Weg. Er ist verschlossen, öffnet sich weder seinen Bandmitgliedern noch Sam gegenüber, macht alles selbst mit sich aus. Dabei wäre es gar nicht so schlimm, wenn er diesen fiesen Vertrag nicht unterschrieben hätte. Und dann muss er sich auch noch verlieben - auch vertraglich ausgeschlossen...

Mit Sam bin ich nicht gleich warm geworden, es hat ein bisschen gedauert, doch dann wurde auch sie mir sympathisch. Mit ihrem Verhalten war ich nicht immer einverstanden.

Ich habe einfach nur gehofft, dass die beiden ihre Liebe ohne Probleme leben dürfen, mit ihnen gezittert und gebangt. Eine Geschichte voller Drama und Herzschmerz, die mich gut unterhalten und mir eine angenehme und fesselnde Lesezeit beschert hat. Ein locker-leichtes Lesevergnügen. Ich freue mich auf - hoffentlich - weitere Teile.

Fazit:

Ein locker-leichter Liebesroman mit ein bisschen Drama und viel Herzschmerz. Leseempfehlung. 
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.