Freitag, 3. August 2018

Rezension zu „Over the Moon“ von Samantha Joyce

Rezension zu 
„Over the Moon“ 
von Samantha Joyce

Cover: Goldmann





Buchdetails

ISBN: 9783442486724
Sprache: Deutsch
Flexibler Einband 336 Seiten
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 16.07.2018
Teil 2 der Reihe "Liebe wie im Film"







Inhalt:

Die bildschöne Veronica Wilde ist Schauspielerin der etwas anderen Art. Für eine großzügige Gage schlüpft sie in jede Rolle. So spielt sie etwa die neue Freundin oder Geschäftspartnerin, um ihren Klienten zum Erfolg zu verhelfen. Als sie auf Baxter trifft, dem es nicht gelingt, Investoren für seine gemeinnützige Geschäftsidee zu finden, ist es Hass auf den ersten Blick. Doch als Veronica seinen Auftrag annimmt, wird schnell klar, dass Hass und Liebe nur allzu dicht beieinanderliegen. Denn Baxter ist alles andere als der gutmütige Trottel, für den Veronica ihn hält, und sie selbst verbirgt unter ihrer harten Schale ein gebrochenes Herz ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, sehr leicht und frisch, lebendig, locker und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. 

Die Geschichte beginnt sehr schleichend, kommt nur langsam in Fahrt, die Spannung lässt etwas auf sich warten. Erst recht spät wurde die Handlung interessanter und fesselnd, kam Spannung auf. Doch dann konnte mich die Story fesseln und packen. Die Entwicklung und die Änderung, die Veronica durchgemacht hat war schön zu verfolgen und vor allem überzeugend.

Eine schöne Liebesgeschichte über zwei Menschen aus völlig verschiedenen Welten. Die Hintergründe waren sehr bewegend und interessant geschildert.

Veronica hat es mir nicht gerade leicht gemacht. Sie wirkt sehr kalt und distanziert, fast schon herzlos. Erst nach und nach erfährt man mehr über sie und blickt hinter die Fassade.
Bax ist fast zu gut um wahr zu sein.

Eine schöne Liebesgeschichte, die mir eine angenehme und nach dem etwas schweren Start auch eine packende und emotional bewegende Lesezeit beschert hat.

3,5 Sterne

Fazit:

Eine Liebesgeschichte, die mir gut gefallen hat, die trotz der etwas schwierigen Protagonistin berührt.
★★★★☆
3,5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.