Mittwoch, 1. Juli 2020

Rezension zu „Spiel um alles“ von Bella Andre

***REZENSIONSEXEMPLAR***
Rezension zu 
„Spiel um alles“ 
von Bella Andre




Buchdetails

ISBN: B07ZR7BGYK
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 354 Seiten
Verlag: Oak Press, LLC
Erscheinungsdatum: 25.06.2020

Teil 1 der Reihe "Bad Boys of Football"





Inhalt:

Manche Liebhaber gehen auf Nummer sicher … andere sind zu allem bereit.

Er ist der Held des Superbowl, den die Männer bewundern und die Frauen anbeten … der Quarterback und böse Junge mit gefährlichem Reiz. Aber hinter seinem lässigen Grinsen verbirgt Ty Calhoun ein Verlangen, das nur eine einzige Frau jemals erfüllen kann, und eine Erinnerung, die er nicht abschütteln kann: die Nacht der Abschlussfeier der Highschool … und atemberaubender Sex mit dem unnahbaren Mädchen seiner Träume. Er würde jede Trophäe dafür eintauschen, das Feuer ihrer sinnlichen, ungehemmten Lust noch einmal zu spüren. Und vielleicht bekommt er die Chance dazu, denn sie wurde gerade von den San Francisco Outlaws angeheuert, um Tys Ruf wiederherzustellen.

Als beste Imageberaterin des Landes ist Julie Spencer eine Expertin darin, das Leben der Schönen und Reichen in Ordnung zu bringen. Selbst die Vorstellung, mit dem Mann zusammenzuarbeiten, der ihr zehn Jahre zuvor ihre Jungfräulichkeit gestohlen und ihr Herz gebrochen hatte, kann sie nicht erschüttern. Bis er sie wieder anfasst. Denn eine Berührung – ein heißer Kuss – ist genug, um den Funken wieder zu entzünden, sodass ihre die Knie weich werden, und schon bald verwischen sich die Grenzen zwischen Geschäft und ausufernder Lust. Doch da sie weiß, welche Gefahr dieser böse Junge für ihr Herz darstellt, ist Julie fest entschlossen, die Distanz zu wahren.

Aber Ty hat seine eigene Strategie. Je mehr er sich daneben benimmt, desto mehr wird Julie ihn im Auge behalten – und desto eher kann er der Frau seiner Träume echten Nervenkitzel bieten, indem er ihr zeigt, wie viel Spaß es macht, unartig zu sein.  Dieses Mal ist er zu allem bereit … besonders dazu, ihr Herz zu erobern.

Meine Meinung:

Dies ist der erste Teil der Reihe "Bad Boys of Football".

Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker und leicht, lebendig und abwechslungsreich, schnell und flüssig zu lesen. Dadurch fliegt man regelrecht durch die Seiten.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen, ist aber nichts wirklich Neues, aber die Umsetzung ist gelungen und ich fühlte mich dennoch gut unterhalten. Der Geschichte liegt ein ernstes Thema zugrunde. Allerdings wurden mir diese ernsten Töne durch den vielen Sex zu sehr in den Hintergrund gedrückt. Am Ende nahm die Handlung eine Wendung, mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe.

Die Charaktere sind lebendig gezeichnet und gut ausgearbeitet. Auch die Nebenfiguren haben mir gut gefallen und haben das Gesamtbild abgerundet. Sie sind greifbar und authentisch.
Hinter Ty konnte man sehr schnell blicken und merkte, dass alles nur Schein ist. Julie mochte ich gerne. Auf den ersten Blick haben beide nicht viel gemeinsam. Und doch stimmt die Chemie.

Eine schöne Liebesgeschichte, die mich gut unterhalten und mir eine entspannte Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Ein gelungener Reihenstart. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.