Montag, 13. Juli 2020

Rezension zu „Kiss Me, Mr. Carlton“ von Sam Cole

***REZENSIONSEXEMPLAR***
Rezension zu 
„Kiss Me, Mr. Carlton“ 
von Sam Cole





Buchdetails

ISBN: B08C4VF8X3
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 247 Seiten
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsdatum: 29.06.2020

Teil  der Reihe "Men in Suits"




Inhalt:

Keine Küsse. Keine Gefühle. Kein Gefahr.

Chad Carlton gewinnt als knallharter Anwalt in Los Angeles jeden Fall. Doch in der Liebe erlebt er nur Tiefschläge. Sein neuer Partner entpuppt sich als professioneller Betrüger und so taucht Chad mit leergeräumtem Konto und ohne Begleitung auf der Hochzeit seines Exfreundes Eric auf.

Dort findet er Trost bei seinem Tischnachbarn. Der fast halb so alte Juan Rodriguez erweist sich als temperamentvoll und charmant. Und er scheint wild entschlossen, Chad zu verführen. Der hat nichts dagegen, solange keine Gefühle im Spiel sind. Denn bei einem Mann wie Juan wäre der Liebeskummer vorprogrammiert.

Nur eine Ablenkung – das soll Chad für ihn sein. Schließlich weiß Juan aus Erfahrung, dass Karrieretypen es mit einem Gebäudereiniger wie ihm ohnehin nicht ernst meinen. Für eine Nacht vergisst er seine Sorgen, aber am nächsten Morgen holen sie ihn wieder ein. Sein früherer Arbeitgeber verklagt ihn und er braucht dringend einen Anwalt, den er sich jedoch nicht leisten kann. Ausgerechnet sein sexy One-Night-Stand könnte sein Retter werden.

Meine Meinung:

Dies ist der dritte Teil der Reihe "Men in Suits". Die einzelnen Teile sind unabhängig voneinander lesbar, da immer ein anderes Paar die Hauptrolle spielt.

Der Schreibstil ist leicht verständlich und unkompliziert, schlicht und einfach, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe das Buch in einem Rutsch verschlungen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Eine schöne Geschichte mit authentischen Hürden und Hindernissen, einem großen Altersunterschied, gesellschaftlichen und beruflichen Unterschieden, die aber ohne übertriebenes Drama auskommt. Chad und Juan werden einige Steine in den Weg gelegt, nicht nur das Anwalts-Mandant-Verhältnis, die sozialen Unterschiede und die Vergangenheiten der beiden spielen eine Rolle.
Eine Wohlfühlgeschichte, bei der man mitfiebern, abschalten und genießen kann.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und lebendig gezeichnet. Chad und Juan könnten unterschiedlicher nicht sein und doch passen sie perfekt zusammen, ergänzen sich. Obwohl Juan manchmal doch sehr klischeebehaftet ist, muss man ihn einfahc lieben. Ich habe die beiden gerne auf ihrem steinigen Weg begleitet. Aber auch Juans Familie sind wundervolle Nebencharaktere, die ich direkt in mein Herz geschlossen habe.

Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, mir eine angenehme Lesezeit und schöne Lesestunden beschert.

Fazit:

Eine schöne Wohlfühlgeschichte, eine tolle Liebesgeschichte, die einige Hürden zu überstehen hat. Absolute Leseempfehlung.
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.