Sonntag, 19. Juli 2020

It's TeaTime ~ Mit Brian aus „Be My Lover - Befreie mich“ von Anie Salvatore


An diesem schönen Sonntagnachmittag erwarte ich Brian aus „Be My Lover - Befreie mich“. Ich muss gestehen, ich habe schon einige Gerüchte über ihn gehört, ein eingefleischter Single, ein Traum vieler Frauen und bin gespannt, ob sie sich bewahrheiten.


UzB: "Hallo Brian, schön, dass du da bist. Stell dich doch den Lesern bitte kurz vor."

Brian: "Mein Name ist Brian Hunter und ich komme aus Iowa. Ich bin 28 und lebe seit meinem fünften Lebensjahr in Deutschland. Mit meinen Kumpels Logan und Gabe besitze ich ein Tattoo-Studio und wir wohnen zusammen in einer WG. Seit meine Freunde beide eine Beziehung haben, ist es in der WG ruhiger geworden. Ich bin der einzige, der sich nicht die Fesseln einer festen Freundin anlegen will. Niemals."

UzB: "Wirklich niemals? Wie kommt es zu dieser Einstellung?"

Brian: "Ich habe das schon durch, die Sache mit der Freundin. Ich wurde beschissen und habe mir geschworen, dass mir so etwas nie wieder passiert."

UzB: "O.K. schlechte Erfahrungen, kann ich nachvollziehen. Wie viele Tattoos hast du?"

Brian: "Noch nicht genug"

UzB: "Klare Antwort. Hast du ein Tattoo, das eine besondere Bedeutung hat, mehr als die anderen?"

Brian: "Ja, mein Bruder Colin und ich haben dasselbe tattoo auf der Innenseite des Handgelenks. Es ist ein kreuz mit den Anfangsbuchstaben unserer Namen."

UzB: "Wie schön. Was machst du in deiner Freizeit?"

Brian: "Sport gehört zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen. Dreimal pro Woche trainiere ich im Fitnessstudio, außerdem jogge ich gerne."

UzB: "Und auch da keine Frau in sich, die dich in Verführung bringt?"

Brian: "Gern mal ein One night Stand wenn es sich anbietet, aber mehr ist nicht drin."

UzB: "Na gut. Ich bin gespannt, ob sich deine Einstellung dazu noch ändern wird. Was gibt es sonst noch Interessantes zu berichten?"

Brian: "Ich liebe meine Arbeit. Das Entwerfen von Tattoos, die Gespräche mit Kunden. Das ist mein Leben."

UzB: "Vielleicht komme ich mal in dem Tattoostudio vorbei, damit du mir ein Tattoo entwerfen kannst. Ich hätte ja gerne eins, wenn die Angst nicht wäre..."

Brian: "Ach komm, das ist halb so schlimm. Du kannst jemanden mitbringen, der dich ablenkt und wir können jederzeit eine Pause machen. Oder wir stechen das Tattoo in mehreren Sitzungen."

UzB: "Ich bin echt ein Mimöschen. Ich glaube, wenn dann in einem, sonst würde ich wahrscheinlich nicht mehr kommen und hätte nur einen Teil des Tattoos auf der Haut."

Brian: "Du wirst sehen, so schlimm ist es nicht. Versprochen."

UzB: "Dann danke für deinen Besuch, wir sehen uns im Studio und quatschen dort weiter."

Brian: "Alles klar.ich freue mich."

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.