Dienstag, 14. Juli 2020

10 Tatsachen zur "Rhania-Trilogie" und Christina Willemse


Heute möchte ich euch eine Fantasy-Trilogie mit 10 Tatsachen vorstellen. „Rhania“  von Christina Willemse ist ein Buch für Leser ab 16 Jahren, alle Teile sind bereits im Plattini-Verlag erschienen.

5 Tatsachen zur Trilogie "Rhania Tochter der drei Monde"

1. Der Name Rhania stammt von einem Pferd, welches mal mir gehört hat.

2. Die Figur (Größe und teilweise der Charakter) hat eine, natürlich völlig ungewollte, Ähnlichkeit mit einer guten Freundin.

3. Der erste Teil von Rhania war gleichzeitig mein Debütroman.

4. Als ich anfing Rhania zu schreiben war es noch nicht fix geplant, dass es eine Trilogie wird.

5. Meine erste Lesung aus Rhania fand auf der Leipziger Buchmesse statt (sprich, sofort ins kalte Wasser).


5 Tatsachen zu Christina Willemse

1. Ich bin ein Kaffee-, Schokolade- und Red Bull Junkie (und ja, ich weiß, das ist ungesund).

2. Ich liebe Einhörner und Drachen. Besitze selbst ebenjene, leider aber nur als Tätowierung.

3. Ich mag keine Nadeln, bin aber tätowiert.

4. Ich schreibe im Bereich Fantasy und Kinderbücher, lese aber bevorzugt Liebesromane und gucke am liebsten Action-, Horror- oder Katastrophenfilme.

5. Ich telefoniere total ungern und versuche es auf allen möglichen Wegen zu vermeide. Dafür schreibe ich lieber x WhatsApp oder SMS und E-Mails.

Ich hoffe, ich konnte eure Neugier auf die Reihe und die Autorin wecken.

Eure Christine

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.