Montag, 23. November 2020

Rezension zu „CHASE - Jagd auf den Schatz des Zaren“ von Thomas Dellenbusch

 Rezension zu 
„CHASE - Jagd auf den Schatz des Zaren“ 
von Thomas Dellenbusch




Buchdetails

ISBN: 978-3981865165
Sprache: Deutsch
Taschenbuch 116 Seiten
Verlag: KopfKino-Verlag Thomas Dellenbusch
Erscheinungsdatum: 21.11.2020

Teil 3 der Reihe "Chase"





Inhalt:

Andree, der übergewichtige IT-Spezialist bei Chase, wird unerwartet in ein neues Abenteuer hineingezogen. Eine alte Freundin aus Schultagen braucht seine Hilfe. Sie besitzt einen geheimnisvollen Datenträger mit verschlüsselten Hinweisen auf einen gewaltigen Schatz aus Russland. Und als sie vor seinen Augen entführt wird, macht sich Andree auf die Suche nach diesem Datenträger, nach ihr und nach dem an einem unbekannten Ort versteckten Schatz des Zaren.

Meine Meinung:

Dies ist der dritte Teil der Reihe "CHASE" und ein weiterer Ausflug meinerseits abseits meines gewohntes Genres. 
Aber auch diesmal bin ich wieder begeistert von der kurzen Thrillergeschichte. 

Der Schreibstil ist angenehm, leicht verständlich, mitreißend, schnell und flüssig zu lesen. Eine kurze Geschichte, die ich ohne Unterbrechung in einem Rutsch gelesen und verschlungen habe.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen und trotz der Kürze habe ich nichts vermisst. Die Story ist sehr gut ausgearbeitet, kurz und knackig, dennoch spannend, interessant und informativ. Mir gefiel dieses Geheimnisvolle, das Verschwörerische, das dem Ganzen einen faszinierenden Hauch verliehen hat.

Mit Spannung, einem Hauch Nervenkitzel, interessanten Theorien, Freundschaft und einer sehr zarten Brise Liebe ist Unterhaltung garantiert. Das Buch konnte mich fesseln und packen. Alles ist rund und stimmig, der Aufklärung kann man lückenlos folgen. Das Ende kam abrupt, damit hatte ich nicht mehr gerechnet und es hat mich etwas sprachlos zurückgelassen.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und lebendig gezeichnet. Trotz der Kürze der Geschichte entsteht ein deutliches Bild vor den Augen des Lesers. Ein tolles Ermittlerteam, das ich immer wieder gerne begleite.

Es hat mir viel Spaß bereitet alte Bekannte wieder zu treffen, deren Bild sich immer weiter verfestigt. Ich hoffe auf noch viele weitere Teile der Reihe. 

Eine spannende Geschichte, aus der wirklich alles herausgeholt wurde und die überzeugen konnte. Hier ist alles rundum gelungen. Es ist schon fantastisch, was der Autor auf diesen 116 Seiten aus der Geschichte herausgekitzelt hat. Für mich ist er der deutsche Dan Brown der Thriller-Kurzromane.

Fazit:

Ein spannender Thriller, ein sagenhafter Hintergrund, ein tolles Ermittlerteam. Ich bin begeistert.
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.