Mittwoch, 4. November 2020

Mit Büchern durch den Winter ~ "Weihnachten mit Biss" von Vanessa Carduie

 
Heute wird es weihnachtlich bissig mit Vanessa Carduie und ihrer Novelle "Weihnachten mit Biss", die ein bisschen über ihre Geschichte erzählt:

"Weihnachten mit Biss" ist eine kleine Novelle, die meinen Leserinnen und Lesern ein Wiedersehen mit lieb gewonnenen Protagonisten aus der Schattenseiten-Trilogie ermöglicht. Man erfährt, wie es mit ihnen weitergeht und kommt in Weihnachtsstimmung.

Das Besondere an der Novelle

Wer eine nette kleine Geschichte zu Weihnachten mit ungewöhnlichen Protas sucht, ist hier genau richtig. Wo bitte feiern Vampire, Werwölfe und Hexen schon friedlich zusammen Weihnachten?

Das Setting

Die Geschichte spielt in Dresden, so wie die Trilogie. Das ist in der Novelle aber nicht so bedeutsam. Hauptsächlich geht es darum, dass Fabian das erste Mal seit einigen Jahrhunderten wieder das Weihnachtsfest feiert und mit den modernen Eigenheiten sowie den Herausforderungen eines frischgebackenen Schwiegersohns zurechtkommen muss.

Gibt es sonst noch etwas Spannendes, Witziges, Spezielles, Schönes oder Informatives über das Buch zu erzählen, etwas die Autorin unbedingt loswerden musst?

Na ja, rein von der Chronologie spielt die Novelle nach dem dritten Teil "Wolfsblues" aber ich wollte meiner Leserschaft eine kleine Freude machen und habe sie passend zu Weihnachten nach der Teil 2 "Neustadtzauber" veröffentlicht. Man kann die Bücher aber gut getrennt voneinander lesen.

Witzig: Fabian ist ein richtiger "Naschvampir" vor dem weder Plätzchen noch andere Leckereien sicher sind. Das habe ich schon am eigenen Leib erfahren müssen... 😂🙈

Meine persönliche Frage an Vanessa:

Welchen Vampir würdest du dir gerne zum Weihnachtsfest einladen und wie würde dieses dann aussehen?

Ich würde die ganze Rasselbande aus der Schattenseiten-Trilogie einladen. Sie begleiten mich schon so viele Jahre und sind so etwas wie meine Familie geworden. Außerdem sind Vampire und Werwölfe immun gegen Krankheiten. Das ginge also auch in diesen eher schwierigen Zeiten. 😉
Davon abgesehen sollte ich wohl genügend Kekse bereitstellen und meine Blutsauger darauf hinweisen, dass sie bitte vorher außer Haus "essen" sollen. Davon abgesehen, wäre es sicherlich ein entspanntes Fest ohne viel Schnickschnack.

Und ein Rezept hat Vanessa auch noch für uns.


Ich hoffe ihr konntet einen kleinen Einblick in die bissige Novelle erhalten.

Vielen Dank liebe Vanessa für deine Kooperation.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.