Dienstag, 10. November 2020

10 Tatsachen zu "Du in meinem Kopf" und Ewa A.


Heute stelle ich euch eine Young Adult Romance vor, die gerade erst erschienen ist, von einer Autorin, die ich schon lange begleite, deren Bücher ich unheimlich gerne mag: "Du in meinem Kopf" und Ewa A.

5 Tatsachen zu "Du in meinem Kopf"

1. Die im Buch erwähnten Moqui Marbles gibt es tatsächlich und werden auch als lebende Steine bezeichnet. Sie gelten in der Tat auch als Glückssteine.

2. Der Arbeitstitel lautete deswegen auch „Der Glücksstein“

3. Ich habe hin und her überlegt, ob ich in der Geschichte einen typischen Highschool-Ball unterbringen will. Nachdem ich mich dann mit ein paar Autorenkolleginnen darüber ausgetauscht habe, stand fest: Ja, ein Highschool-Ball muss rein, das erwartet man einfach von einer Highschool-Romance.

4. Die Protagonistin Hazel heißt mit Nachnamen Brown und der zweite Vorname ihres Bruders ist Charlie, was aber nirgends im Buch erwähnt wird.

5. Es existiert bereits ein Alternatives Ende, das Stoff für einen zweiten Roman liefert. Allerdings habe ich mich gegen eine Di- oder eher Trilogie entschlossen, obwohl die Plots dafür schon in meinem Kopf vorhanden sind.


5 Tatsachen zu Ewa A.

1. Ich muss düstere und humorvolle Romane im Wechsel schreiben.

2. Die Namen meiner Protagonisten müssen für mich zusammen gut in den Ohren klingen und zu dem Aussehen der Figuren passen, die ich im Kopf habe.

3. Wenn ich ein Manuskript fertiggeschrieben habe, würde ich es am liebsten immer sofort veröffentlichen und bin zu ungeduldig für Verlagsbewerbungen.

4. Ich bin ein total langsamer Schreiber. Für ein Buch brauche ich meist um die sechs Monate oder noch länger, je nach Thema und Atmosphäre.

5. Nach den ersten 70 Seiten meiner Geschichte, manchmal auch schon früher, verfalle ich grundsätzlich in Selbstzweifel und stelle die Idee und die Story in Frage.


Ich hoffe, ich konnte eure Neugier auf das Buch und die Autorin wecken.

Eure Christine

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.