Montag, 23. November 2020

Mit Büchern durch den Winter ~ "Weihnachtsfabel" von Lenny Löwenstern


Heute steht "Weihnachtsfabel" von Lenny Löwenstern im Fokus meiner Winteraktion. 

Der Autor Lenny Löwenstern sagt über sein Buch:

Ich wollte etwas maximal Weihnachtliches machen, nicht nur ein bisschen Deko oder Hintergrund, sondern mit viel Weihnachtsgefühl und allem, was dazu gehört.
In der Weihnachtsfabel kommen alte, junge und Leute mittleren Alters vor. Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Viele Schicksale sind miteinander verwoben oder werden verwoben. Auch böse Menschen kommen vor. Doch die Menschen stehen zusammen und lassen sich ihr Fest nicht nehmen.
Zentral ist das Wohnhaus des Vermieters Hieronymus Schollenbein. Der Mann sammelt Schneekugeln und geht damit nicht nur seiner Familie auf die Nerven. Letztlich kann aber sogar der Vermieter sein Herz zeigen.


Das Besondere an dem Buch

Es gibt eine rätselhafte aus der Zeit gefallene Rahmenhandlung.  
Es gibt lustige Momente, aber auch Tragisches. Dann schlägt das Schicksal zu.
Der Roman hat einen ganz eigenen Schreibstil.
Außerdem kann man etwas über Schneekugeln lernen, versprochen.

Das winterliche Setting

Die Geschichte spielt in einer nicht näher genannten Großstadt in Deutschland. Es beginnt am 1. Advent und endet mit dem Weihnachtsfest. 
Es geht flockenlustig zu, denn es schneit auffallend häufig. Hier gibt es noch richtigen Schnee, der Weihnachtsmarkt findet statt und am Ende kommen die Menschen zusammen und es wird das Christfest gefeiert.
Im Laufe der Seiten werden zahlreiche Geschenke verpackt und viele Tannenbäume dekoriert, sogar Eisskulpturen kommen vor. Liebesdinge schimmern zart durch.

Etwas Spezielles und Informatives über das Buch

Die im Buch immer wieder vorkommende Schneekugel mit dem Namen »Schneekönigin«, die es zu Weihnachten schneien lassen können soll, wurde einst für eine russische Zarin vom Juwelier Fabergé angefertigt. Das habe ich mir natürlich ausgedacht. Die schönste aller Kugeln ist im Lauf der Geschichte durch mehr als ein Dutzend Hände gegangen. Ich habe mir dafür ein Organigramm gemacht, weil ich selbst bald nicht mehr wusste, in wessen Besitz das gute Stück schon gewesen ist. Aber keine Sorge, so kompliziert ist der Roman nicht.
Und dann sind da ja noch die 31 Arten von Schnee, für jeden Tag des Dezembers eine.

Ich wollte von Lenny wissen:

Was macht für dich den Zauber von Weihnachten aus?

Das Schönste an Weihnachten sind für mich die Kindheitserinnerungen. Und die Magie dieses Festes, die immer noch vorhanden ist, keine Ahnung wie sie das macht, da kann so viel Kommerz sein, wie will.

Lenny hat zwar kein Rezept für uns, aber er kommt nicht mit leeren Händen. 
Hier sind die 10 vielleicht schönsten Winterwörter (jedenfalls nach seinem Geschmack). Als da wären:

Winterflocke (Schneeflocke)
Wintertraum
Wintermond
Winterzauber
Wintervergnügen
Winterspaziergang 
Winterabendstunde
Wintergemütlichkeit
Wintermärchenwald
Wintersonnenschein

Und als Zugabe ein völlig neues Wort

Winterabendwolke


Und hier noch ein paar kurze Einblicke ins Buch:

Leichter Schneefall setzt ein. Herrlich große und leichte Flocken tanzen munter in dem lauen Nachmittagswind. Die Kirch-englocken läuten aus der Ferne dazu. Die Menschen draußen schreiten feierlich durch den Schnee. 

+++++++++++++

»Ich bin ja so weihnachtsfroh«, flüstert sie. 
Und der Raum ist vollständig erfüllt mit sinnlichem Staunen. Mit dem Duft von Weihrauch, mit Kerzen- und Lichterschein, mit Glück und Seligkeit. Die Seele der Schönheit wohnt in diesem Raum. Und sie wird heute nicht mehr schwinden.
»Lass deine Seele fliegen, Julchen«, sagt Korbinian und um-armt sie.



Ich hoffe, ihr konntet einen kleinen Einblick in das Buch erhalten. 

Vielen Dank, lieber Lenny, für deine Kooperation.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.