Samstag, 23. September 2017

Rezension zu „Zwischen den Wellen des Indischen Ozeans“ von Valentina Fast

Rezension zu 
„Zwischen den Wellen des Indischen Ozeans - 
MeeresWeltenSaga 4“ 
von Valentina Fast 

Cover: Impress


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.09.2017
Aktuelle Ausgabe : 07.09.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646603187
E-Buch Text 334 Seiten
Sprache: Deutsch 











Inhalt:

**Lass dich vom Orkan deiner Seele mitreißen** 
Lodernde Gewässer und tiefschwarze Meereswesen. Nichts in ihrem kurzen Leben als Meerjungfrau hätte Adella auf die verheerenden Ausmaße eines Unterwasserkriegs vorbereiten können. Dennoch hängt nun alles von ihr ab, denn nur sie allein kann den todbringenden Angriff des Südpolarmeeres abwehren. Allerdings muss sie sich dafür mit den unheimlichsten Wesen der Meere verbinden und einen Deal eingehen, dessen Ausgang ungewiss ist. Nie hat sie sich so sehr gewünscht, wieder zum Menschen zu werden, und nie stand sie so dicht davor, ihren Traum wahr werden zu lassen. Doch dann ist es ausgerechnet Nobilis, der sie an ihr Meeresdasein bindet…

Meine Meinung:

Dies ist der vierte Teil der Teil der "MeeresWeltenSaga".

Das Cover ist wunderschön und hat  - wie schon die ersten Teile - sofort meine Aufmerksamkeit erregt. Obwohl ich kein Cover-Käufer bin.

Der Schreibstil ist einfach, ruhig, aber flüssig zu lesen. Der Wiedereinstieg ist mir sehr leicht gefallen. Die Geschichte beginnt direkt im Anschluss an die Ereignisse des dritten Teils. Ohne lange Vorgeschichte tauchen wir erneut in die Fantasiewelt ein. 

Dieser Teil konnte mich wieder mehr packen und fesseln, die Szenen waren nicht so langatmig wie beim dritten Band, die Handlung ereignisreicher. Die Reise geht weiter. Weitere Rätsel wurden aufgeworfen, aber hinter das Große und Ganze bin ich immer noch gestiegen. Überraschende Entwicklungen, unvorhersehbare Ereignisse, actionreiche Momente sowie auch emotionale Szenen sind vorhanden und bieten Abwechslung und Spannung. Endlich geht auch Adellas größter Wunsch in Erfüllung - aber nichts ist mehr wie es war... Ich war sehr berührt und bedrückt, habe mit Adella sogar ein bisschen geschnieft.

Das Setting der Reihe finde ich sehr interessant gewählt und beeindruckend. Ich habe mich in der Unterwasserwelt gleich wohlgefühlt, habe gestaunt, auch wenn sie dem Leben auf der Erde sehr ähnlich ist. Dies hat mich allerdings nicht gestört. Ich habe das Lesen einfach genossen. Sowohl die Umgebung als auch die Charaktere sind sehr detailreich gezeichnet. Dadurch in ein schönes Bild vor meinem inneren Auge entstanden und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Nicht zu vergessen den Umweltaspekt, die Verschmutzung der Meere, der hier mal mehr, mal weniger thematisiert wird und zum Nachdenken anregt. Wenn er auch nicht in so erheblichen Maß eine Rolle spielt wie zuvor. 

Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet, detailliert beschrieben. Die vielen Figuren, die hier eine Rolle spielen, waren zwar zahlreich, haben mich aber nicht verwirrt. Wir treffen auf bekannte Figuren, aber auch neue Charaktere bereichern die Handlung. Die Truppe wächst immer mehr zusammen. Dies hat mir sehr gut gefallen.

Nobilis und Marus sind mir beide ans Herz gewachsen, auch wenn die Brüder noch so unterschiedlich sind. Adellas Handeln und Denken ist immer noch von dem Wunsch bestimmt, einen Weg zurück zu finden. Dennoch kann sich gegen ihre Gefühle Noblis gegenüber nicht wehren, die weit über Freundschaft hinausgehen. Ihr Verhalten ist sehr schwankend, da sich der schwarze Fleck immer weiter auf ihr ausbreitet und ihre Stimmung verändert. Doch dann ist es endlich so weit, ihr Ziel zum Greifen nah.

Ich habe diesen Teil wieder sehr viel mehr genossen als den letzten Teil, der ja leider ziemlich langatmig war. Der vierte Teil der Geschichte konnte mich wieder überzeugen und hat mir eine spannende Lesezeit beschert.

Fazit:

Dieser Teil war wieder spannender und konnte mich wieder packen wie der letzte Teil.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.