Freitag, 15. September 2017

Rezension zu „Mondfunken (Sternenmeer)“ von Tanja Voosen

Rezension zu 
„Mondfunken (Sternenmeer)“ 
von Tanja Voosen 

Cover: Impress


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.08.2017
Aktuelle Ausgabe : 03.08.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646603538
E-Buch Text 341 Seiten
Sprache: Deutsch 











Inhalt:

**Manchmal muss man sich bei Herzensentscheidungen vom Mond leiten lassen…** 
Als Kind hatte Tate fest daran geglaubt, dass der Mond ihr überallhin folgen und ihr immer Hoffnung schenken würde, egal wie dunkel die Nacht auch sein sollte. Leider scheint er sie aber in den heutigen Zeiten immer im Stich zu lassen, wenn sie gegen den begnadeten Koch Sawyer im alljährlichen Backwettbewerb antritt und mal wieder haushoch verliert. Aber nicht nur der so brillante Sawyer macht ihr das Leben schwer. Auch sein viel zu sehr von sich überzeugter Freund Levi bringt sie immer genau dann aus der Bahn, wenn es darum geht, sich von der besten Seite zu zeigen. Mit genau diesen beiden Jungen einen Sommer im Camp Summerset zu verbringen soll, kommt für Tate daher einer Strafe gleich. Doch manchmal geht der Mond genau dann auf, wenn man am wenigsten mit ihm rechnet… 

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist gewohnt angenehm, sehr leicht, unkompliziert und jugendlich frisch, locker und leicht, einfühlsam, schnell und angenehm zu lesen. Er hat mich gefesselt und genau wie die Handlung und die Charaktere einfach gepackt und nicht mehr losgelassen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. 

Die Gefühle spielen eine enorme Rolle und es ist der Autorin erneut gelungen, sie greifbar und lebendig einzufangen und direkt an den Leser zu transportieren. Ich habe einfach mit ihr gefiebert und alle Hochs und Tiefs regelrecht miterlebt.

Meine Erwartungen waren extrem hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Die Handlung reduziert sich nicht nur auf eine einfach gestrickte Liebesgeschichte. Sie ist zwar leicht, aber es steckt so viel mehr dahinter, sie hat viel Tiefgang, Abwechslung und viele Facetten. Die Handlung ist gespickt mit lebendigen Charakteren, Humor und viel Gefühl, aber auch mit spannenden, tragischen und angstvollen Momenten. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, Tate, Levi und Sawyer zu begleiten. Sehr schön fand ich, dass die Beziehung zwischen den dreien intensiv thematisiert wurde und sich nicht alles auf die zarte Liebesgeschichte beschränkt wurde. Auch die Vergangenheit von Levi spielt eine große Rolle. Eine Story, bei der die Familie, die Freundschaft, die Liebe, Intrigen und Vertrauen sehr im Vordergrund stehen. Wieder eine sehr emotionale Geschichte.

Das Setting hat mir auch sehr gut gefallen. Das Sommercamp, in das wir erneut reisen, die verschiedenen Aufgaben und Spiele, die vielen unterschiedlichen Charaktere spielen wunderbar zusammen und sind überaus gelungen miteinander verbunden. Auch hat es mir gut gefallen, dass wir Derek und Laurie wieder getroffen haben.

Die Charaktere sind sehr vielschichtig, lebendig und facettenreich gezeichnet. Hier treffen viele unterschiedliche Figuren aufeinander und bringen viel Farbe und Vielfalt in die Handlung. Die Protagonisten hatten alle ihr Päckchen zu tragen, ihre Vergangenheit, ihre Probleme, mit denen sie klarkommen mussten. Sie handelten ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und verständlich. Dabei wirkten sie so natürlich, nicht aufgesetzt, wie Menschen von nebenan. 

Tate kocht und backt leidenschaftlich gerne, nimmt jährlich an einem Wettbewerb teil. Doch immer wird sie von Sawyer übertrumpft. Dass sie sich plötzlich wegen eines Schulprojekt näher mit ihm und seinem Freund auseinandersetzen muss, passt ihr so gar nicht. Zumal Levi gar nicht so übel ist.

Levi hat ein großes Familiengeheimnis, über das nur Sawyer Bescheid weiß, das aber dennoch plötzlich zwischen ihnen steht. Zumal es plötzlich öffentlich wird. Er wirkt nach außen immer fröhlich und gut gelaunt, hat aber sein Päckchen zu tragen. 

Als die drei dann auch noch im gleichen Sommercamp aufschlagen, nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, war spannend und mitreißend und hat mir eine unterhaltsame und fesselnde Lesezeit beschert. Eine süße und lesenswerte Geschichte über die erste, zarte Liebe und ihre Tücken und die Freundschaft.

Fazit:

Eine schöne, lebhafte und mitreißende Geschichte, spannend, tiefgründig, aufwühlend, voller Gefühl und romantisch zugleich, die mich gefesselt hat. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.