Sonntag, 3. September 2017

Rezension zu „Ein Jahr voller Leben (Die Jahr-Reihe 2)“ von Emilia Fuchs

Rezension zu
„Ein Jahr voller Leben
(Die Jahr-Reihe 2)“
von Emilia Fuchs

Cover: Impress


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.08.2017
Aktuelle Ausgabe : 03.08.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646603743
E-Buch Text 330 Seiten
Sprache: Deutsch 










Inhalt:

**Vertraue auf dich selbst und öffne dein Herz im Land der Mitternachtssonne**

Bisher kennt Nora die Welt nur von den zahlreichen Postkarten, die ihre Zimmerwand schmücken. Aber das soll sich nun ändern: Nach der wohl schwersten Zeit ihres Lebens, beschließt sie, endlich ihren Traum zu verwirklichen und ihr ganz eigenes Abenteuer zu erleben. Sie beginnt ein Studium in Schweden, dem wild-romantischen Land der tausend Seen. Hier lernt sie den attraktiven Medizinstudenten Rune kennen. Doch seit ihrer ersten Begegnung gibt er ihr auf jede erdenkliche Art zu verstehen, dass er sie nicht leiden kann – erst recht, nachdem sich Nora für ein Uniprogramm einträgt, das er leitet. Noch weiß Nora nicht, dass Rune nur versucht sein Herz zu schützen…

Meine Meinung:

Der Schreibsti ist sehr locker und frisch, leicht und schlicht, flüssig und schnell zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, zumal ich Nora schon aus dem ersten Teil kannte und sehr auf ihre Geschichte gespannt war.


Die Dialoge waren sehr erfrischend, schlagfertig und unterhaltsam und haben mich so manches Mal zum Schmunzeln und Lachen gebracht.

Auch das Setting hat mir gut gefallen. Sehr detailliert und bildgewaltig beschreibt die Autorin die Umgebung und Landschaft Schwedens.

Die Handlung ist sehr erfrischend und unterhaltsam, aber berührt auch durch Noras und Runes Vorgeschichte und ihre Ängste und geht unheimlich ans Herz. Die Spannung zwischen den Protagonisten war von der ersten Begegnung an spürbar.

Die Charaktere sind sehr lebendig und vielschichtig gezeichnet. Auch die Nebenfiguren, vor allem Runes Familie haben viel Abwechslung und Farbe indie Handlung gebracht. Sehr schön fand ich auch, Ben und Eve wieder zu treffen und am Rande mitzuerleben, wie es mit ihnen weitergangen ist. Zumal sie das Ende des Buches sehr schön abgerundet haben.

Beide Protagonisten sind sehr von ihrer Vergangenheit, ihren Erlebnissen und dramatischen und tragischen Schicksalen beeinflusst. Diese Schwere schwebt immer über den beiden. Es war schön zu sehen, wie Rune sich langsam geöffnet und Gefühle zugelassen hat und Nora in der Großfamilie richtig aufgeblüht ist, auch wenn sie sich ihren Ängsten vor einem erneuten Rückfall lange nicht stellen wollte.

Eine gelungene Geschichte, eine unterhaltsame, berührende und mitreißende Handlung. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und mich gefesselt und gepackt.

Fazit:

Ein schöner Liebesroman, eine packende und mitreißende Geschichte, die ans Herz geht. Leseempfehlung.


★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen