Samstag, 28. Oktober 2017

Rezension zu „Gestohlene Vergangenheit (Die Immergrün Saga 1)“ von Sylvia Steele

Rezension zu 
„Gestohlene Vergangenheit 
(Die Immergrün Saga 1)“ 
von Sylvia Steele

Cover: Impress





Buchdetails


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.10.2017
Aktuelle Ausgabe : 05.10.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646603811
E-Buch Text 455 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

**Wahre Liebe dauert länger als ein Leben**
»Weißt du, wie lang ich schon nach dir suche? Wie viele Jahrhunderte? Du bist meine Frau.« Als Alisha während der Party zu ihrem 18. Geburtstag von einem mysteriösen Unbekannten angesprochen wird, ahnt sie nicht, wie viel Wahrheit in seinen Worten steckt. Erst als sie am nächsten Tag mit Hilfe ihres Exfreunds David nur knapp einem Überfall entkommt, beginnt sie zu verstehen, dass nichts mehr so sein wird, wie es einmal war. Ein übermächtiger Feind bedroht ihr Leben und um sich zu schützen, muss sie tief in die Geheimnisse einer Vergangenheit eintauchen, die ihr bislang verborgen blieb…

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach, aber sehr ausdrucksstark, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Dazu sehr bildgewaltig, so dass ich ein deutliches Bild vor meinen Augen hatte und mir sowohl die Welt als auch die Charaktere gut vorstellen konnte. Eine interessante und fantasievolle Welt, voller Geheimnisse und einer Vergangenheit, die ihre Schatten bis in die Gegenwart wirft.

Die Grundidee und die Entwicklung der Handlung haben mir sehr gut gefallen. Allerdings hätten manche Stellen noch etwas genauer und detaillierter ausgearbeitet werden können. Vor allem in der ersten Hälfte der Geschichte waren mir einige Punkte nicht ganz klar, zu wenige Informationen wurden in die entsprechenden Situationen gepackt, der Hintergrund war nicht immer schlüssig. Durch die unzureichenden Erklärungen wirkte Alisha nicht immer glaubwürdig, sie hat sich zu leicht mit allem abgefunden, hat ihr Schicksal zu schnell akzeptiert und angenommen. Hier hätte ein bisschen mehr Tiefe gut getan.

Die eingebauten Konflikte, überraschenden und unvorhersehbaren Momente haben die Handlung immer wieder eine andere Richtung gegeben. Ab der zweiten Hälfte konnte mich das Buch dann wirklich fesseln. Die Liebesgeschichte, die sich wunderbar in die magische und fantastische Handlung einfügt und dennoch nicht alles überschattet, gefällt mir sehr gut. Die Handlung ist abwechslungsreich, steckt voller Emotionen und Geheimnissen, einer bedeutungsschweren Vergangenheit und ist spannend. Eine gelungene Mischung.

Die Charaktere sind sehr vielfältig und lebendig gezeichnet. Sie bringen viel Abwechslung in die Handlung. Ich habe mein Herz ein bisschen an David verloren. Er wirkt sehr geheimnisvoll, obwohl man als Leser sehr schnell hinter diese blickt. Dennoch hat eine tolle Art an sich, die ihm mein Herz hat zufliegen lassen. Aber neben ihm sind mir auch Alishas Freunde ans Herz gewachsen.
Mehr möchte ich gar nicht verraten, entdeckt sie und ihre Geschichte selbst, lasst euch in die Vergangenheit entführen und kämpft mit ihnen gegen das Böse.

Fazit:


Ein spannender Reihenauftakt, der eine ganz andere Richtung eingeschlagen hat,als ich zuerst vermutet hatte. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.