Montag, 16. Oktober 2017

Rezension zu „Breaking the Rules“ von Rose Bloom

Rezension zu 
„Breaking the Rules“ 
von Rose Bloom




Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 24.09.2017
Aktuelle Ausgabe : 24.09.2017
ISBN: B075X26LJ6
E-Buch Text 260 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Liv Ihn umgibt etwas Dunkles, Trauriges, das ihn augenscheinlich beschäftigt. Ich weiß, er ist nicht gut für mich und ich setze alles aufs Spiel, trotzdem kann ich mich ihm nicht entziehen. Bennett Ihre schüchterne Art bringt mich völlig um den Verstand. Seit ich neu am College bin, läuft sie mir mit ihren langen Beinen immer wieder über den Weg, und ich kann mich nicht gegen die Anziehung wehren, die von ihr ausgeht. Doch es wäre besser, dagegen anzukämpfen. Für sie. Als der extrem gutaussehende Dozent Bennett Lewis neu an die California State kommt, drehen alle förmlich durch. Das zumindest denkt sich Liv, die mit dem Hype um den unnahbaren Lehrer überhaupt nichts anfangen kann. Denn sie hat nur eines im Kopf: ihren Abschluss in Psychologie und das mit summa cum laude. Männliche Ablenkung kann sie als Letztes gebrauchen! Doch wieso spielt ihr Körper in seiner Gegenwart völlig verrückt? Und wieso will sie hinter das Geheimnis kommen, das Bennett vor allen verbirgt und ihn anscheinend gebrandmarkt hat? Ein geheimes Spiel aus Anziehung, Leidenschaft und dunklen Geheimnissen beginnt, das eine Regel nach der anderen bricht. 

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, sehr angenehm und flüssig zu lesen, locker, leicht und frisch. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Der Leser wird direkt mitten in die Handlung geworfen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Sehr gut haben mir die zwei Perspektiven gefallen. Dadurch hatte man einen guten und tiefen Einblick in beide Charaktere, Gedanken und Handlungsweisen. Ich konnte mich gut in beide hineinversetzen, sie verstehen und mit ihnen fiebern. Ich konnte auch sehr gut verstehen, wie die schlimmen Ereignisse den damals 17-jährigen jungen Bennett aus der Bahn geworfen hat. 

Auch wenn die Handlung nicht wirklich Neues ist, hat sie mir sehr gut gefallen und mich gut unterhalten. Mir hat das sich langsame Annähern, das Knistern und Prickeln zwischen den beiden Protagonisten, die zwiegespaltenen Gefühle sehr gut gefallen. Sie werden sehr natürlich und authentisch beschrieben. Das Geheimnis um Bennetts Vergangenheit wird nach und nach gelüftet. Es ist wirklich traurig und schrecklich, was Alisa passiert ist. Damit hätte ich nicht gerechnet. An manchen Stellen hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht. Aber ansonsten hat mich die Geschichte wunderbar unterhalten.

Die erotischen Szenen haben mir sehr gut gefallen. Sie sind nicht zu platt und plump, nicht ordinär, sondern ansprechend und passend zur Geschichte, anregend und knisternd.

Eine schöne Geschichte für Zwischendurch, die mich gut unterhalten und mir eine prickelnde Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine unterhaltsame, prickelnde und schöne Geschichte. Leseempfehlung.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.