Mittwoch, 2. August 2017

Rezension zu „Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung“ von Stefanie Hasse


Rezension zu
„Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung“
von Stefanie Hasse


Cover: Loewe



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 24.07.2017
Aktuelle Ausgabe : 24.07.2017
Verlag : Loewe
ISBN: 9783785585696
Fester Einband 416 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen

Meine Meinung:

Obwohl ich nicht der Covertyp bin und Bücher nicht nach ihrem Aussehen kaufe oder bewerte, muss ich sagen, dass mich dieses Covereinfach überwältigt. Es sind genau meine Farben, sie harmonieren wunderbar miteinander und ergeben mit dem Glitzer, der Schrift, dem Schicksalsrad und dem Mädchen ein stimmiges Bild. Einfach rundherum nur wunderschön. Ein echter Hingucker, der garantiert ins Auge fällt.

Der Schreibstil ist wunderbar angenehm zu lesen, sehr locker und leicht, frisch und flüssig. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen und hätte das Buch am liebsten nicht mehr aus der and gelegt.

Aber das lag nicht nur an dem schönen Erzählstil. Auch die Handlung, die in sich stimmig und nachvollziehbar ist, hat mich vollkommen überzeugt. Auch wenn sie recht ruhig gestartet ist hat sie nach und nach an Fahrt aufgenommen. Das Chaos ist perfekt, als Hayden und Phoenix in Kieras Leben auftauchen. Wendungen und überraschende Momente haben die Geschichte immer wieder in eine andere Richtung gelenkt. Sie ist spannend und fesselnd. Die Anmerkungen der unbekannten Person haben immer zum rätseln eingeladen. Bis zum Schluss kann ich nicht mit Sicherheit sagen, wer sich dahinter versteckt, auch wenn ich eine Ahnung habe.

Die Grundidee finde ich sehr gelungen und interessant. Kiera kann mit einer Münze das Schicksal einen Monat lang verändern. Gibt sie ihm eine positive oder negative Wende und was hat der Zufall damit zu tun?

Die Liebesgeschichte, die sich hier entwickelt, drängt nicht in den Vordergrund. Sie fügt sich schön in die Handlung ein, sodass die Story ein schönes, in sich stimmiges und abgerundetes Bild ergibt.

Die Charaktere waren sehr liebevoll, unterschiedlich und facettenreich gezeichnet. Die Autorin versteht es wunderbar, ihnen Leben einzuhauchen. Sie wirkten sehr natürlich und real, handelten ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar. Diese Vielfalt hat viel Farbe und Abwechslung in die Handlung gebracht.

Ich möchte gar nicht viel über die Charaktere verraten. Lernt sie selbst kennen, es lohnt sich!

Das Buch hat mir eine fesselnde und spannende Lesezeit beschert. Es hat mich sehr gut unterhalten. Ich bin begeistert! Eine grandiose Geschichte, auf deren Fortsetzung ich mich sehr freue.

Fazit:

Grandiose Geschichte! Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

1 Kommentar:

  1. Hey,

    mir hat das Buch auch so gut gefallen :)
    Schöne Rezension :)
    LG Lena

    AntwortenLöschen