Montag, 12. Juni 2017

Oetinger-Summer-Reading-Challenge - Monatsaufgabe #1


Oetinger-Summer-Reading-Challenge - Monatsaufgabe #1 - Juni

Im Monat Juni soll es um eure Lieblingsbücher aus der Verlagsgruppe Oetinger gehen. Da ich ein sehr neugieriger Mensch bin, interessiert es mich brennend, welche Bücher euch in eurem Leben begleitet haben. Gibt es vielleicht eine Geschichte, die viele Kindheitserinnerungen in euch wachruft? Oder eine Lieblingsreihe, die ihr immer und immer wieder lesen könnt, weil sie so großartig ist? 
Erzählt uns von diesen Geschichten und verratet, warum sie so besonders sind. Vielleicht bekommen wir dadurch ja noch ein paar gute Lesetipps. 


Da gibt es so einige Bücher, an die ich mich erinnere. In meiner Kindheit hat mich natürlich Pippi Langstrumpf begleitet. Zuerst allerdings die Filme, bevor ich die Bücher in die Finger bekam. 
Ich erinnre mich an eine kleine Anekdote, die allerdings nicht mit den Büchern sondern mit den Filmen zu tun hat. Eine wunderschöne Erinnerung anmeine Oma, die uns leider vor 2 Jahren verlassen hat. Deshalb erzähle ich euch trotzdem davon ;-)

Meine Oma hat damals heimlich die Pippi-Filme für mich auf Video aufgenommen, als sie im TV liefen und die Kassetten dann vor meinen Tanten versteckt. Meine Tanten sind um einiges Jahre jünger als meine Mutter und wohnten noch damals noch zu Hause. In den Ferien war ich immer bei meiner Oma und durfte dann die Videos schauen, die meine Tanten allerdings am liebsten überspielt hätten. Meine Oma musste sie immer an anderen Stellen verstecken und dann kam das große Suchen...

Kurze Zeit später habe ich dann die Bücher gelesen. Pippi muss man einfach kennen und lieben. Die Filme schaue ich aber heute noch gerne. Die Bücher sind Klassiker, genau wie Michel aus Lönneberga oder das Sams, die ich mit meinen Kindern wieder neu entdeckt habe. Ach, wer kennt sie nicht? Da werden Kindheitserinnerungen wach. Obwohl meine Kinder ja nicht so für die Klassiker zu haben sind. Pippi und Michel war o.k., aber die meisten anderen entsprechen nicht mehr ihrer Vorstellung von Unterhaltung.
Sie werden heute von 

„Alea Aquarius",  

„Darkmouth" und 

„Animox" 

begleitet. Mehr Spannung und Action und viel Fantasie. Abenteuer ganz anderer Art, nicht zu vergleichen mit meinen Kinderbüchern damals. 

Diese Reihen sind gerade vor Kurzem bei uns eingezogen und werden nun passend zur Challenge gelesen. Ich bin schon sehr gespannt darauf. Das wird ein schöner Lesesommer mit meinen Kids.



Animox lesen wir aktuell, mein Sohn ist absolut begeistert. Ich im Übrigen auch. Ein tolles Buch, das in seinen Grundzügen an Harry Potter erinnert, aber dennoch eine ganz eigene Geschichte birgt. Abwechslungsreich, magisch, fantastisch, spannend und überraschend. Ein Buch, nicht nur für Kinder, das auch Jugendliche und Erwachsene begeistert.  Diese Reihe kann ich euch absolut empfehlen! Zum Glück liegt der 2. Band bereit, der 3. Teil lässt leider noch ein bisschen auf sich erwarten und erscheint erst Ende Oktober.




Ich kann die „Kissing“-Reihe von Katrin Bongard wärmstens empfehlen. Diese hatte einen richtigen Sog auf mich ausgeübt. Ich habe die Bücher jeweils in einem Rutsch verschlungen, obwohl ich aus dem Alter eigentlich raus bin. Aber ich liebe solche Geschichten und Jugendbücher einfach. Ich erinnere mich noch, dass ich den ersten Teil selbst auf der Fahrt zur 2 Stunden entfernt stattfindenden Familienfeier nicht aus der Hand legen konnte und die ganze Zeit über gelesen habe. 
„Loving“ von Katrin Bongard liegt noch auf meinem SuB. Eine gute Gelegenheit, es nun in Angriff zu nehmen.


Mit welchen Büchern aus dem Verlag verbindet ihr eure Kindheit? Welche sind eure Lieblingsbücher?

Einen schönen, sonnigen Tag
Eure Christine

1 Kommentar:

  1. Danke für deine schönen Buchtipps! Pippi ist auch eine Heldin meiner Kindheit <3 Ach eigentlich noch heute ;-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen